Maduros Masken - die falschen Gesichter von Venezuela

SRF-Südamerika-Korrespondent Ulrich Achermann sagt, die Venezolanerinnen und Venezolaner müssen sich sozusagen maskieren und eine Begeisterung für Maduro vortäuschen. Sie wollen so ihr eigenes Überleben sichern.

Ein Knabe sitzt vor einem Bild Maduros.
Bildlegende: Graffiti des sozialistischen Präsidenten Maduro Keystone SDA

Trotz wirschaftlicher und humanitärer Katastrophe in Venezuela, steht immer noch ein Teil der Bevölkerung hinter Präsident Maduro. Weil sie nicht anders können.

Autor/in: David Karasek