«Um Zeit zu sparen, wird häufig auch in Gegenrichtung gefahren.»

In Indien gehören verstopfte Strassenkreuzungen, veraltete Fahrzeuge und eine massive Verkehrsüberlastung zum Alltag. Und die Verkehrsregeln werden oft missachtet. Darum kommt es in Indien überdurchschnittlich häufig zu schweren Verkehrsunfällen.

Völlig überladener Bus in einer Grossstadt in Indien.
Bildlegende: Wegen des rasanten Wachstums kommt auch das Verkehrssystem in Indien an seine Grenzen Keystone

Jedes Jahr kommen in Indien im Schnitt 135'000 Menschen bei Verkehrsunfällen ums Leben, fünf Millionen werden schwerverletzt - das zeigt der globale Bericht für Strassenverkehrssicherheit der Weltgesundheitsorganisation WHO.

Warum das so ist und wie Indien damit umgeht – darum geht es in diesem Podcast «Zwischen den Schlagzeilen» im Gespräch mit Südasien-Korrespondent Thomas Gutersohn.

Autor/in: Marlen Oehler, Redaktion: Marlen Oehler