Washington: Hauptstadt der Reichen und Armen zugleich

  • Mittwoch, 17. Juli 2013, 10:17 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Mittwoch, 17. Juli 2013, 10:17 Uhr, Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Mittwoch, 17. Juli 2013, 11:47 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Mittwoch, 17. Juli 2013, 15:47 Uhr, Radio SRF 4 News

Die USA sind bekannt für ihre grossen Gegensätze. Nicht aber die Hauptstadt Washington. Mit rund 600‘000 Einwohnern gilt sie  geradezu als provinziell und durchschnittlich. Allerdings täuscht dieses Bild: nirgends in den USA klaffen reich und arm so krass auseinander wie in Washington.

Obdachlos in der Hauptstadt der Supermacht USA
Bildlegende: Obdachlos in der Hauptstadt der Supermacht USA Keystone

Nirgends in den USA gibt es ein so hohes Durchschnittseinkommen und gleichzeitig leben nirgends so viele Menschen in Armut. Jeder vierte Einwohner in der Hauptstadt des mächtigsten Landes der Welt ist auf Lebensmittelkarten angewiesen. Die Journalistin Ruth Wittwer begegnet dieser Armut tagtäglich auf den Strassen, wie sie im Gespräch mit Christian Weisflog schildert.

Autor/in: Christian Weisflog, Redaktion: Hans Ineichen