Burkaverbot im Senegal

Der Kanton Glarus hat ein Burkaverbot soeben abgelehnt, im Tessin gilt es bereits. Die islamische Ganzkörperverschleierung, die auch das Gesicht bedeckt, gibt zu reden. Das gilt aber nicht nur für die Schweiz, sondern auch für den mehrheitlich muslimischen Senegal.

Im Senegal verschleiern nur wenige Frauen ihr Gesicht, die Burka ist auch dort ein neues Phänomen. Einige fordern deswegen ein Verbot der Burka. Allerdings wollen sich die Senegalesen ihre Freiheit nicht beschränken lassen; als gläubige Muslime verteidigen sie ihren laizistischen Staat.

Weiteres Thema:
Im portugiesischen Ort Fatima soll vor 100 Jahren Maria erschienen sein. Die Portugiesen verehren «ihre» Maria bis heute, auch in der Schweiz. Nun werden die Hirtenkinder, denen Maria angeblich erschienen ist, heiliggesprochen.

  • Glocken der Heimat von der röm.-kath. Kirche in Bad Ragaz SG

Redaktion: Antonia Moser