Das Kloster in der Stadt Zürich

Eine Insel der Stille, mitten im Verkehrschaos: In der Stadt Zürich in der Bullingerkirche entsteht ein reformiertes Kloster. Ausgerechnet da, wo während der Reformation Klöster aufgehoben wurden, soll die Klostertradition neu belebt und interpretiert werden.

Engagierte Christinnen und Christen pflegen seit einigen Jahren im Advent, in der Zeit vor Ostern und Pfingsten, und im Herbst in Zürich ein Klosterleben auf Zeit. Sie beten mehrmals am Tag, essen gemeinsam und gehen dann wieder ihrem Beruf nach. Eine Art von Klosterleben also, angepasst an die modernen Lebenswelten.

Im Weiteren:

  • Judas Ischariot das ist jener der 12 Jünger, der Jesus im Garten Gethsemane verraten hat. Seither steht der Name Judas symbolisch für Verrat. Wer aber war dieser Mann? Ein Theater aus Bern bringt Licht ins Dunkel rund um diese biblische Figur.
  • Glocken der Heimat der ev.-ref. Kirche Hilterfingen BE

Redaktion: Deborah Sutter