Das Kreuz mit der Homosexualität

Die Kirchen in Ost und West, Nord und Süd gehen höchst unterschiedlich mit Homosexualität um. Für die einen ist sie des Teufels, andere Kirchen akzeptieren sie voll und ganz.

In reformierten Pfarrhäusern der Schweiz beispielsweise sind gleichgeschlechtliche Paare willkommen. In Nigeria hingegen wurde Homosexuellen unlängst sogar das Küssen verboten, mit Hilfe der dortigen Kirchen.
Auch der russisch-orthodoxen Kirche ist Homosexualität als „Eurosodomie verhasst.- Woher kommen diese himmelweiten Unterschiede? Und mit welchen Argumenten wird Homophobie untermauert?

Im Weiteren:

  • Glocken der Heimat der ev.-ref. Tituskirche in Basel

Redaktion: Antonia Moser