Die Philosophin Carola Meier-Seethaler

«Der Mensch kommt sich abhanden, wenn er den Glauben an ein Unbedingtes verliert», sagt die Philosophin Carola Meier-Seethaler und plädiert für eine diesseitige Religiosität sowie für eine spirituelle Ethik.