Die tüchtigen Schwestern vom Kloster Fahr

Erstmals erlauben die Benediktinerinnen «im Fahr» Blicke hinter ihre Kloster-Kulissen.

In einem neuen Buch porträtiert die Autorin Susann Bosshard-Kälin die Schwestern vom Kloster Fahr. Sie sind berühmt für die Herstellung liturgischer Gewänder, aber auch vor harter Garten- und Küchenarbeit schreckten sie freilich nie zurück. Entstanden ist eine stimmungsvolles Stück Sozial- und Kirchengeschichte.

Weiteres Thema:
Ein Besuch im Puschlav: Im einst konfessionell streng getrennten und katholisch dominierten Landesteil ist ökumenischer Frieden eingekehrt.

  • Glocken der Heimat: ev.-ref. Môtier FR

Buchtitel:
Susann Bosshard-Kälin, Die Klosterfrauen erzählen aus ihrem Leben, HIER UND JETZT Verlag 2018.

Redaktion: Redaktion: Judith Wipfler