EKS: Wie weiter nach dem Rücktritt von Gottfried Locher?

Am Mittwoch trat Gottfried Locher, Präsident der Evangelisch-reformierten Kirche Schweiz zurück. Er war unter Druck geraten, weil er einer Frau zu nahe gekommen sein soll. Doch mit dem Rücktritt ist die Affäre nicht ausgestanden. Die Kritik am EKS-Rat hält an.

Der EKS-Rat habe zu lange geschwiegen und davor zu wenig transparent kommuniziert. Das werfen die Kritikerinnen und Kritiker dem EKS-Rat vor. Dieser wehrt sich. Die Diskussionen geschehen vor dem Hintergrund eines altbekannten Streites: Wieviel Macht sollen Präsident und Rat der EKS haben?

Autorin: Nicole Freudiger

Weiteres Thema:

„Viel mehr als Scharlatanerie – Pfingstkirchen weltweit

Mega-Churches, reiche Prediger mit Privatjets, rechtskonservative Präsidenten, die sich Pfingstler nennen: Die christliche Pfingstbewegung erscheint oft in keinem guten Licht. Pfingstkirchen können aber auch ganz anders aussehen. Klein, widerständig, engagiert im Einsatz für Gerechtigkeit. Die Pfingstbewegung ist die am schnellsten wachsende christliche Strömung. Deshalb rückt sie immer mehr ins Forschungsinteresse von Theologen, Religionswissenschaftlerinnen und Soziologen.

Autorin: Dorothee Adrian

Glocken der Heimat: evangelisch-reformierte Kirche Derendingen SO

Redaktion: Nicole Freudiger