Frieden schaffen – Beispiel Südudan

Mit einem «Aktionsplan für Frieden» will der ökumenische Kirchenrat des Südsudans endlich Frieden schaffen im kleinen Land. Die UNO gesteht ein, dass sie den Hunger unter den Millionen Flüchtlingen nicht mehr stillen und auch deren Sicherheit nicht garantieren kann.

Hier bitten nun die Kirchen um internationale Hilfe. Sie selbst bieten sich als Mediatorinnen an, um endlich einen Friedensschluss zwischen den verfeindeten Volksgruppen zu erreichen. Mission 21 unterstützt sie bereits dabei.

Weiteres Thema: Seinen Frieden mit der Kirche hat Adolf Muschg geschlossen. Im hohen Alter ist der grosse Schweizer Literat wieder in die reformierte Kirche eingetreten.

  • Glocken der Heimat: evangelisch-reformierte Kirche Reute AR

Redaktion: Judith Wipfler