Madonna-Statuen verschwinden im Tessin

Das Tessin ist reich an kleinen Kapellen oder Grotten mit Heiligenstatuen. In diesem Jahr aber wurden bereits 13 dieser Madonnenstatuen geraubt oder zerschlagen.

Viele Kirchgänger sind verstört ob diesem Vandalismus. Seitens des Bistums mahnt man zur Vorsicht: Es könnte sich auch um einen Streich handeln. Die Ermittlungen der Tessiner Polizei sind im Gang.
Karoline Thürkauf

Weiteres Thema:
Freiwillige zu finden, die sich engagieren, wird immer schwieriger. Das merken auch die Kirchgemeinden, vor allem die reformierten. Es mehren sich Meldungen von Kirchenpflegen, die schlicht keine Mitglieder mehr finden. Die Konsequenz: Externe Verwalter, welche die Geschäfte der Kirchgemeinde führen.
Nicole Freudiger

  • Glocken der Heimat der römisch-katholischen Kirch Bad Zurzach AG

Redaktion: Kathrin Ueltschi