Maurische Webkunst für christliche Könige

Arabische Seidenstoffe waren im Mittelalter sehr begehrt. Nicht nur muslimische Herrscher kleideten sich mit den prächtigen Stoffen, auch christliche Könige und Geistliche schmückten sich damit, wie eine aktuelle Ausstellung zeigt.

SRF 1
Bildlegende: SRF

Die prächtigesten Stoffe stellten im Mittelalter muslimische Weber her. Sie verwendeten nicht nur teure Seide, sondern webten auch muslimische Segenssprüche ein. Das störte christliche Herrscher und Geistliche aber keineswegs. Solche Geschichten erzählen uns Textilien aus Spanien, ausgestellt im Textilmuseum der Abegg-Stiftung in Riggisberg.
Autorin: Kathrin Ueltschi

Weiteres Thema:

Langeweile als mystische Übung

Die wenigsten sind sich gewöhnt, einfach nichts zu tun. Doch genau darin stecke grosses Potential, ist der Theologe und Autor Pierre Stutz überzeugt. Für ihn und andere Mystiker*innen ist die Langeweile, das Nichts-Tun oder die Leere nämlich jener Ort, an dem sich etwas vom Geheimnis des Lebens auftut- als körperliche Erfahrung, die sich wiederum in Bewegung ausdrücken kann. Und Bewegung kann Meditation sein, sagt Pierre Stutz, egal ob Tanz, Schwimmen oder Yoga.
Autorin: Deborah Sutter

Glocken der Heimat: ev.-ref. Kirche Embrach ZH

Redaktion: Léa Burger