Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Anhörung abgeschlossen TAS-Urteil zum russischen Dopingskandal noch in diesem Jahr

Die Entscheidung über die gegen Russland ausgesprochene Vierjahressperre fällt voraussichtlich am Ende des Jahres.

Der russische Dopingskandal kam 2014 ans Licht.
Legende: Rund 1000 Sportler sollen involviert sein Der russische Dopingskandal kam 2014 ans Licht. Keystone

Am 9. Dezember 2019 war Russland wegen der Manipulation von Daten aus dem Moskauer Kontrolllabor für vier Jahre von sportlichen Grossereignissen ausgeschlossen worden. Weder an Olympischen Spielen noch Weltmeisterschaften darf Russland als Nation in dieser Zeit teilnehmen.

Die von der Welt-Anti-Doping-Agentur (Wada) im vergangenen Jahr verhängten Sanktionen hatte Russland aber nicht akzeptiert, weshalb sich in den letzten Tagen der Internationale Sportgerichtshof (TAS) in Lausanne mit dem Fall beschäftigte. Ein Entscheid soll noch in diesem Jahr fallen, wie am Donnerstag zum Abschluss der viertägigen Anhörung bekannt wurde.

Rund 1000 involvierte russische Sportler

Der 2014 ans Licht gekommene russische Dopingskandal beschäftigt die Sportwelt seit Jahren, rund 1000 Sportlerinnen und Sportler sollen in das Dopingsystem involviert gewesen sein. Alleine 15'000 Dateien seien bei den Manipulationen gelöscht und mindestens 145 Athleten dadurch geschützt worden.

Video
Archiv: Die Chronologie des russischen Dopingskandals
Aus Sport-Clip vom 09.12.2019.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Töbu Merz  (Saibot Zrem)
    Die bösen Russen.. Lasst die Mal sein! Die sollten besser Mal die Usa, Jamaika und Grossbritanien sperren.. Mo Farah war im Oregon Project.. Bei den Sprinter aus der Karibik geht es sicher auch nicht mit Rechten Dingen zu und her. Das die Amerikaner System Doping betreiben im grossen Stil ist ja nichts neues! Dazu noch den Nordischen Skiverband der Norweger! Ich weiss, das Spitzensport ohne Hilfsmittel nicht mehr geht.. Das ist eine Tatsache und jeder der das anders sieht ist blind! Realität!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen