Zum Inhalt springen

Header

Video
Liste der Absagen wird länger und länger
Aus sportaktuell vom 17.03.2020.
abspielen
Inhalt

Coronavirus im Sport Kein «Monument» im Frühling – auch US PGA Championship gestrichen

Rad: Drei weitere «Monumente» müssen warten

Mit der Flandern-Rundfahrt, Paris-Roubaix und Lüttich-Bastogne-Lüttich mussten drei weitere Rad-Klassiker aufgrund des Coronavirus abgesagt werden. Die Eintagesrennen, die zu den fünf «Monumenten des Radsports» gehören, hätten am 5. respektive 12. und 26. April stattfinden sollen. Die Klassiker sollen zu einem noch nicht bekannten Zeitpunkt nachgeholt werden. Mit Mailand-Sanremo hatte bereits zuvor ein weiteres prestigeträchtiges Radrennen abgesagt werden müssen. Somit sind alle vier «Monumente» im Frühling abgeblasen worden.

Alberto Bettiol bei der Flandern-Rundfahrt 2019.
Legende: Dieses Bild gibt es nicht im Frühling 2020 Alberto Bettiol bei der Flandern-Rundfahrt 2019. imago images

Golf: Auch US PGA Championship gestrichen

Wenige Tage nach dem US Masters der Golfprofis ist als zweites Major-Turnier des Jahres die US PGA Championship vorläufig abgesagt worden. Das grassierende Coronavirus verunmöglicht eine planmässige Durchführung. Das Turnier sollte vom 14. bis 17. Mai im Harding Park in San Francisco stattfinden. Ziel sei es, den Event im weiteren Verlauf des Jahres nachzuholen.

Fussball: Copa America findet erst 2021 statt

Wie die EM wurde auch die Copa America, die Südamerika-Meisterschaft, wegen der Coronavirus-Pandemie um ein Jahr auf 2021 verschoben. Das gab der Kontinentalverband CONMEBOL bekannt. Das Turnier hätte vom 12. Juni bis 12. Juli dieses Jahres in Argentinien und Kolumbien stattfinden sollen.

Formel 1: Monaco hält an Plänen für GP fest

Monaco hält trotz der Coronavirus-Pandemie an seinen Plänen für das Formel-1-Rennen am 24. Mai fest. Es werde erwartet, dass der GP in Monte Carlo «wie ursprünglich geplant stattfindet». Die F1-Spitze hatte zuletzt einen Saisonbeginn für Ende Mai angekündigt. F1-Sportchef Ross Brawn rechnet derzeit mit mindestens 17 Grand Prix für dieses Jahr. Ursprünglich waren 22 Rennen vorgesehen. Um Platz für verlegte WM-Läufe zu schaffen, will die Formel 1 auf die knapp vierwöchige Sommerpause im August verzichten.

Kunstturnen: Alle Europameisterschaften abgesagt

Der Europäische Turnverband UEG hat alle 4 Europameisterschaften im Turnen und in der Rhythmischen Sportgymnastik infolge des Coronavirus abgesagt. Betroffen sind die EM der Kunstturnerinnen in Paris (30. April bis 3. Mai), die EM im Trampolin in Göteborg (7. bis 10. Mai), die EM in der Rhythmischen Gymnastik in Kiew (21. bis 24. Mai) und die EM der Kunstturner in Baku (27. bis 31. Mai).

Leichtathletik: Diamond League verschiebt Auftakt

Die ersten 3 Stationen der Diamond League können aufgrund des Coronavirus nicht wie gewünscht stattfinden. Sowohl der am 17. April geplante Auftakt in Doha wie auch das auf den 9. Mai angesetzte Meeting in China sollen auf ein unbestimmtes Datum verlegt werden. Das 3. Meeting der Saison, das am 16. Mai in Schanghai hätte stattfinden sollen, dürfte nach dem aktuellen Plan neu am 13. August ausgetragen werden. Der voraussichtliche Startschuss in die Leichtathletik-Serie soll am 24. Mai in Stockholm erfolgen.

Fussball: Weitere Infizierte beim FC Valencia

Der FC Valencia hat nach den 5 positiven Ergebnissen in der vergangenen Woche weitere Mitarbeiter auf das Coronavirus testen lassen. Mittlerweile ist über ein Drittel der Belegschaft infiziert. In einem offiziellen Statement bekannte der Verein, dass 35 Prozent der Mitarbeiter des Klubs positiv auf das Sars-CoV2-Virus getestet wurden. Die meisten Infizierten zeigten schwache bis keine Symptome, heisst es im Communiqué auf der Vereinswebsite.

Fussball: Kein Fussball mehr in Argentinien

Als letztes Land in Südamerika hat Argentinien wegen der Ausbreitung des Coronavirus den Spielbetrieb in der obersten Liga eingestellt. Auf Bitten der Regierung werde die Superliga bis zum 31. März ausgesetzt. Zuletzt hatte der argentinische Fussballverband AFA noch daran festgehalten, die Spiele ohne Zuschauer weiter auszutragen. Auch Staatschef Alberto Fernandez hatte gesagt: «Solange ohne Zuschauer gespielt wird, sehe ich keine Probleme.» Der Entscheid war allerdings bei Trainern und Spielern der Klubs auf Kritik gestossen.

American Football: NFL verschiebt Trainingsstart

Aufgrund der Coronavirus-Pandemie hat die NFL ihren Trainingsstart auf unbestimmte Zeit verschoben. Ursprünglich war geplant gewesen, dass Teams mit neuen Cheftrainern am 6. April in die Vorbereitung gestartet wären, alle anderen Franchisen am 20. April. Der NFL-Draft soll derweil wie geplant vom 23. bis 25. April in Las Vegas stattfinden, allerdings hinter verschlossenen Türen.

sportflash, 17.03.20, 20:00 Uhr; sda/cud/mlo