Zum Inhalt springen
Inhalt

Allgemein Ein Kandidat weniger für Schilds Nachfolge

Rund eine Woche vor der Wahl des neuen Präsidenten von Swiss Olympic hat Franz Stämpfli seine Kandidatur zurückgezogen.

Jörg Schild in Lausanne
Legende: Jörg Schild Ein Trio duelliert sich um seine Nachfolge. Keystone

Der Kandidatenkreis für die Nachfolge von Jörg Schild verkleinert sich: Nach dem Rückzug der Kandidatur von Franz Stämpfli stellt sich ein Trio der Wahl zum Präsidenten von Swiss Olympic.

Bedenken betreffend Amtsdauer

Rechtsanwalt Stämpfli war vom Schweizer Schiesssport-Verband portiert worden. Weil er im zwölften Jahr Mitglied des Exekutivrats von Swiss Olympic ist, wäre seine Amtszeit auf vier Jahre beschränkt gewesen. «Nachdem wir gesehen hatten, welche Kandidaten sich zur Wahl stellen, teilten wir Herrn Stämpfli unsere Bedenken betreffend maximale Amtsdauer von vier Jahren mit», sagte SSV-Präsidentin Dora Andres gegenüber der Nachrichtenagentur sda.

Dreikampf am 25. November

Für die Nachfolge von Jörg Schild stellen sich am 25. November anlässlich der ordentlichen Versammlung des Sportparlaments in Ittigen mit Werner Augsburger, Martin Landolt und Jürg Stahl somit noch drei Kandidaten zur Wahl.

Schild hat heuer das 70. Altersjahr erreicht und darf sich nach elf Jahren im Amt aus Altersgründen nicht mehr zur Wiederwahl stellen.