Zum Inhalt springen

Header

Video
Unvergessene Sportmomente und zwei Wünsche für die Zukunft
Aus Sport-Clip vom 23.04.2021.
abspielen
Inhalt

Eine Radio-Legende geht Zuschauer statt Reporter – Berni Schär tritt ab

Nach 33 Jahren bei SRF geht Sportreporter Bernhard «Berni» Schär Ende April in Pension.

Mit Schwerpunkt Tennis und Ski begleitete Bernhard Schär die Radiohörer während 33 Jahren. Der gebürtige Berner war an 18 ATP-Finals und 70 Grand-Slam-Turnieren live vor Ort. Die Australian Open verpasste er jedoch stets, weil sie sich zeitlich immer mit den Ski-Klassikern in Wengen und in Kitzbühel kreuzten.

Der häufigste Interview-Partner von Schär ist schnell gefunden. Mit Roger Federer führte er über 400 Interviews und begleitete dessen Karriere von Beginn an.

Ich möchte Wimbledon gemeinsam mit meiner Frau als Zuschauer erleben.
Autor: Berni Schär

Allein an Ski-Weltmeisterschaften war die Radio-Legende bei 20 Schweizer Goldmedaillen dabei. Hinzu kommen weitere 44 Podestplätze. «Jedes Top-Ereignis ist bei mir im Herz verankert», sagt Schär rückblickend.

In Zukunft gedenkt Schär, der an 15 Olympischen Spielen im Einsatz war, den Sport weiter zu verfolgen – einfach in einer anderen Rolle. «Ich möchte Wimbledon gemeinsam mit meiner Frau als Zuschauer erleben.» Und auch die Australian Open in Melbourne stehen auf der To-do-Liste des baldigen Rentners.

Video
Federer & Co. mit einer Grussbotschaft für Berni Schär
Aus Sport-Clip vom 23.04.2021.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen