Zum Inhalt springen

Header

Schweden-Schweiz war ein «Gassenhauer».
Legende: Publikumsmagnet Schweden-Schweiz war ein «Strassenfeger». Keystone
Inhalt

Allgemein Eishockey-WM-Final war der Quotenrenner auf SRF

Der Final an der Eishockey-WM zwischen der Schweiz und Schweden hat über 1,1 Millionen Menschen vor den Bildschirm gelockt. Damit war die Liveübertragung aus Stockholm die erfolgreichste SRF-Sendung im ersten Halbjahr überhaupt.

Exakt 1'151'000 Menschen sassen am 19. Mai vor dem Fernseher, als die Schweizer Eishockey-Nationalmannschaft erstmals in der Geschichte einen WM-Final bestritt - den sie mit 1:5 gegen Gastgeber Schweden verlor.

Damit betrug der Marktanteil 51,4 Prozent. Mit gar 78,1 Prozent Marktanteil war die Lauberhorn-Abfahrt im Januar zwar erfolgreicher, in absoluten Zahlen gemessen (909'000 Zuschauer) belegt der Ski-Klassiker aber Rang 2.

Europa League schlägt Champions League

Bislang dritterfolgreichste Sport-Sendung im Jahr 2013 war das Halbfinal-Hinspiel der Europa League zwischen dem FC Basel und Chelsea mit 578'000 Zuschauern. Dem Triumph von Bayern München im Champions-League-Final gegen Dortmund wohnten etwas weniger Leute bei (505'000).

Video
Highlights WM-Final Schweiz-Schweden (19.5.2013)
Aus Sport-Clip vom 19.05.2013.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Jacqueline Gerber , 3074 Muri b. Bern
    Solche Zahlen sind ein Grund, mehr Eishockeyspiele zu zeigen. Habe das übrigens auch schon an SRF geschrieben. Eishockey ist spannender als Fussball, obwohl auch Fussball spannend sein kann.