Zum Inhalt springen

Header

Audio
Sportsoldat Ragettli gerät ins Schwärmen
abspielen. Laufzeit 02:04 Minuten.
Inhalt

Freestyle-Skier in Magglingen Soldat Ragettli und die Vorzüge der Spitzensport-RS

Andri Ragettli trainiert derzeit in Magglingen unter «militärischen Bedingungen». Und kommt kaum aus dem Schwärmen.

Trainieren, essen, trainieren, essen, früh schlafen. Und dann wieder von vorne. So schildert Andri Ragettli seinen Ablauf in der Spitzensport-RS in Magglingen. Was nach Monotonie tönt, lässt den Freestyle-Skier schwärmen: «Es ist immer ein Trainer anwesend, der korrigieren und eingreifen kann.»

Und noch wichtiger: «Die besten Athleten der Schweiz sind hier. Für mich ist es wie ein Wettkampf, ich will mich immer mit den anderen messen. Das macht mir extrem Spass.»

Zuhören und Folge leisten – kann der in den sozialen Medien als Paradiesvogel bekannte Ragettli mit dem militärischen Drill leben? «Ich habe gar kein Problem damit. Ich geniesse jede Sekunde und bin enttäuscht, dass es schon diese Woche zu Ende geht.»

Video
Ragettli präsentiert kreativen Heim-Parcours
Aus Sport-Clip vom 22.03.2020.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Hansruedi Oberholzer  (ReaList12)
    Die Sportler-RS ist eine gute sache. Militärisch jedoch gsehen ein absoluter Witz. Ich fände es besser wenn sportler eifach zahlen müssten wie ein doppel UT. Dann wäre es gerechter für alle. Aber zuersteinmal müssten alle Schweizer Frauen Ersatz Dienst leisten. In welcher Form auch immer!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen