Zum Inhalt springen

Header

Video
Vorerst keine weiteren Lockerungen im Sport
Aus Sport-Clip vom 19.03.2021.
abspielen
Inhalt

Fussball-Cup ausgebremst Coronavirus: Zuschauer bleiben noch länger draussen

Der Bundesrat verzichtet im Kampf gegen die Pandemie vorerst auf Lockerungsschritte. Fans müssen weiter ausharren.

Die derzeitige epidemiologische Lage erlaube den angekündigten 2. Öffnungsschritt nicht, so der Bundesrat in einer Mitteilung. Die Lage wird erst nach Ostern, am 14. April, wieder beurteilt.

Mit anderen Worten: Selbst Veranstaltungen mit Zuschauern in eng begrenztem Rahmen sind in nächster Zukunft kein Thema. Und auch der Amateur- und Breitensport muss warten, bis wieder Wettkämpfe erlaubt sind.

Cup-Achtelfinals blockiert

Mit den jüngsten Entscheiden ist klar, dass zum Beispiel der Terminplan im Schweizer Fussball-Cup nicht eingehalten werden kann. Die restlichen Achtelfinals unter Beteiligung der im Wettbewerb verbliebenen Amateurklubs Monthey (2. Liga interregional), Vevey und Solothurn (beide 1. Liga) wären am 6./7. April vorgesehen gewesen.

Zumindest auch während der ersten Phase der Eishockey-Playoffs werden die Zuschauer gänzlich fehlen. Die Achtelfinals («Pre-Playoffs») sind unmittelbar nach Ostern vorgesehen, die Viertelfinals beginnen nach aktuellem Stand am 13. April.

Video
Alain Berset: «Die Lage ist instabil» (französisch)
Aus News-Clip vom 19.03.2021.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

22 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von jean-claude albert heusser  (jeani)
    Wenn man sieht was das an Sport Events wie LA EM und Fechten in Hallen so abläuft ist dieser Entscheid nachvollziehbar, wenn auch ärgerlich für Veranstaltungen im Freien!
  • Kommentar von Jean-Denis Lutz  (Answerthink)
    Es gäbe genügend sichere Konzeptmöglichkeiten, um Zuschauer ins Stadion zu lassen. Wie bei fast allem könnte man meinen, es sei hochgefährlich. Genau dies wird suggeriert. Wurde bisher bewiesen, dass trotz Schutzkonzepte die Gefahr zu gross ist? Kein Mut zu neuen Lösungen. Hauptsache alles schliessen und totmachen. Eine wirklich wunderbare Strategie. So können wir noch Jahre weitermachen...
  • Kommentar von Hubert Glauser  (hubiswiss)
    Der Bundesrat macht das gut, In anderen Ländern wird auch ohne Zuschauer gespielt. Die Zahlen sind am steigen, diejenigen die sich dann geimpft haben sollten dann wieder in die Stadien dürfen.