Zum Inhalt springen

Header

Video
EuGH weist UEFA- und FIFA-Beschwerde ab
Aus Sport-Clip vom 18.07.2013.
abspielen
Inhalt

Allgemein Sportliche Grossanlässe weiterhin im Free-TV

Die Fernsehübertragungen von wichtigen sportlichen Ereignissen werden auch in Zukunft im Free-TV zu sehen sein und nicht nur im Pay-TV. Dies entschied der Europäische Gerichtshof am Donnerstag.

Der Europäische Gerichtshof bestätigte mit seinem Urteil die Entscheidungen, die in Grossbritannien und Belgien gefällt wurden. Die beiden Länder hatten festgelegt, dass wichtige Fussball-Spiele nicht nur im Pay-TV ausgestrahlt werden dürfen.

Gesellschaftliche Bedeutung entscheidend

Während es in Belgien um die Übertragung aller WM-Endrunden-Partien im Free-TV ging, gehörten in Grossbritannien auch die Spiele der EM-Endrunde dazu. Der EuGH bestätigte nun, dass diese Partien Ereignisse von erheblicher gesellschaftlicher Bedeutung seien. Für solche Grossanlässe dürfen EU-Staaten exklusive Übertragungen im Pay-TV verbieten. Dies gilt neben Fussball-Endrunden auch für die Olympischen Spiele.

FIFA und UEFA hatten sich gegen die Einstufung in diese Kategorie gewehrt. Für sie sind Sendungen im Bezahlfernsehen eine wichtige Einnahmequelle.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.