Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Die besten Bilder vom Vereinsturnen abspielen. Laufzeit 01:30 Minuten.
Aus sportlive vom 22.06.2019.
Inhalt

Unerwarteter Schwyzer Triumph TV Wangen entthront den STV Wettingen

Für den STV Wettingen gibt es beim Eidgenössischen Turnfest im Vereinswettkampf der 1. Stärkeklasse keinen 4. Sieg in Folge. Die Riege aus Wangen hatte etwas dagegen.

Als kurz vor 21 Uhr die Noten der letzten 2 Disziplinen Gymnastik und Barren des TV Wangen durchsickerten, brachen vor der Schachenhalle in Aarau alle Dämme. Die 74 im Einsatz stehenden Turner und Turnerinnen, Angehörige und Freunde umarmten sich und brachen in Tränen aus, obwohl die letzten Vereine ihren Wettkampf noch nicht beendet hatten.

Die Überraschung war geschafft, der Turnverein aus der rund 5000 Einwohner zählenden Schwyzer Gemeinde entthronte den STV Wettingen, den Turnfestsieger 2002 im Baselland, 2007 in Frauenfeld und 2013 in Biel.

Um 2 Hundertstel die Nase vorn

Wie bereits vor 6 Jahren hatte Wangen in den ersten beiden Wettkampfteilen mit Steinstossen/Pendelstafette und Schleuderball/Steinheben die Maximalnote 10 erreicht. Auch im Kugelstossen schaffte der Herausforderer das Punktemaximum, so dass die Entscheidung um den Turnfestsieg in den abschliessenden Disziplinen Gymnastik Kleinfeld und Barren fallen musste.

Aus Sicht der Schwyzer gelang die notwendige Steigerung gegenüber der Vergangenheit. Diesmal hatten die Wangener die Nase vorne, am Schluss entschieden 2 Hundertstel gegen Wettingen.

Sendebezug: srf.ch/sport, Web-Only-Livestream, 22.06.2019 13:55 Uhr

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Max Blatter  (maxblatter)
    Gerade habe ich die Synchronizität der Sportlerinnen und Sportler bewundert – und da kam mir ein Gedanke: Das wäre doch ein Alternativprogramm, sollten wieder einmal (wie letztes Jahr) die 1.-August-Feuerwerke einer Trockenperiode zum Opfer fallen! Lokale Turnvereine zeigen Darbietungen wie am ETF, aber nach dem Eindunkeln, wobei die Ausführenden fluoreszierende Kleidung tragen und mit Schwarzlicht beleuchtet werden. Das Ganze mit Musik untermalt, die auch Nicht-SVP-Mitgliedern gefällt ...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Patrik Worker  (Patrik Worker)
      Eigentlich finde ich Ihren Vorschlag durchaus betrachtenswert. Wie auch die Mehrheit der 'Daumengeber'. Aber ... was hat denn das hier jetzt wieder mit Parteipolitik zu tun? Meine Güte, wir sind wohl echt weich geworden in der "Birne" von dem ganzen Theater - dass wir nur noch in Kategorien denken können. Das Turnfest ist einfach eine gute Sache - für alle Teilnehmer, alle Farben, alle Geschlechter und alle Politischen Denkrichtungen. Alle waren vertreten. Gemeinsam!
      Ablehnen den Kommentar ablehnen