Zum Inhalt springen
Inhalt

Champions Hockey League Auch Lugano und die ZSC Lions in der K.o.-Phase

Lugano und die Lions sind ebenfalls dabei: In der Champions Hockey League stehen alle 4 Schweizer Teams im Achtelfinal.

Nach dem SC Bern und dem EV Zug haben sich auch der HC Lugano und die ZSC Lions in der Champions Hockey League für die Achtelfinals qualifiziert. Damit stehen sämtliche Schweizer Vertreter in der K.o.-Phase.

Sowohl Lugano als auch der ZSC konnten am letzten Spieltag der Gruppenphase jeweils ihre «Finalissima» gewinnen. Sie taten dies auf sehr unterschiedliche Art und Weise.

Jyväskylä - Lugano 0:1

Lugano brauchte beim punktgleichen finnischen Titelverteidiger JYP Jyväskylä unbedingt einen Sieg für das Weiterkommen. Und dies gelang mit einem 1:0 denkbar knapp.

Matchwinner bei den «Bianconeri» war Elvis Merzlikins. Eine Woche nach seinem Shutout gegen den gleichen Gegner in der Resega (2:0), liess der Keeper auch auswärts keinen Treffer zu. Und dies trotz 33 Schüssen auf seinen Kasten. In beiden Spielen wehrte der Lette alle 55 Schüsse ab.

Das einzige Tor der Partie gelang Maxime Lapierre in der 56. Minute aus kurzer Distanz.

Vienna Capitals - ZSC Lions 2:6

Die Ausgangslage der ZSC Lions in ihrer «Finalissima» bei den Vienna Capitals war weitaus komfortabler als jene Luganos. Nach dem 7:4-Heimsieg gegen die Österreicher letzte Woche durften sich die Zürcher gar eine Niederlage mit 3 Toren Differenz erlauben, solange die Capitals nicht mindestens 8 Tore schossen.

Der ZSC leistete bei der Rückkehr von Coach Serge Aubin an dessen alte Wirkungsstätte ganze Arbeit und liess keine Spannung aufkommen. Schon nach dem 1. Drittel führten die Gäste mit 3:0. Den Führungstreffer hatte mit Marco Miranda einer der starken Youngsters erzielt. Die Tore zum 5:1 und 6:2 (35. und 48.) steuerte der formstarke Jérôme Bachofner bei.

Legende: Video Bachofner: «Hoffentlich gewinnen wir die Champions League» abspielen. Laufzeit 00:55 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 16.10.2018.

Zug - Kometa Brno 2:1

Der EV Zug schloss die Gruppenphase mit einem Heimsieg gegen das ebenfalls für die K.o.-Phase qualifizierte Brno ab. Die Tore für die Zentralschweizer schossen Dominic Lammer (6.) und Dario Simion (18.). Zug hatte schon vor dieser Partie als Gruppensieger festgestanden.

Legende: Video Kurz-Zusammenfassung Zug - Kometa Brno abspielen. Laufzeit 00:39 Minuten.
Aus sportaktuell vom 16.10.2018.

Am Mittwochabend kämpft auch noch der SC Bern um den Gruppensieg. Die Auslosung der Achtelfinals erfolgt am Freitag in Helsinki.

Sendebezug: Radio SRF 3, Abendbulletin, 16.10.18, 22:03 Uhr

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.