Zum Inhalt springen
Inhalt

Erster Sieg für Lugano Zug schielt auf die Achtelfinals

Der EVZ feiert in der Champions Hockey League im 3. Spiel den 3. Sieg. Auch der HCL kann erstmals jubeln.

Legende: Video Zug nimmt Kurs auf die Achtelfinals abspielen. Laufzeit 03:04 Minuten.
Aus sportaktuell vom 07.09.2018.

Die Vorentscheidung beim 6:1-Sieg von Zug fiel im 2. Drittel, als das Heimteam gegen den deutschen Vizemeister Eisbären Berlin innert 5 Minuten vom 1:1 auf 4:1 davon zog. Viktor Stahlberg (31.), Miro Zryd (35.) in Überzahl und Lino Martschini (36.) zeichneten für die Treffer verantwortlich.

Von diesem Rückstand erholten sich die Berliner, die bereits das Hinspiel 3:5 verloren hatten, nicht mehr. Im Gegenteil. Die noch punktelosen Deutschen mussten noch zwei weitere Gegentreffer hinnehmen.

Zug hat Achtelfinals im Visier

Nach 3 Spielen, dem ersten vor heimischem Publikum, stehen die Zuger mit der maximalen Ausbeute von 9 Punkten da. Bereits am Samstag stehen die Zentralschweizer erneut im Einsatz und treffen zum zweiten Mal auf die Weissrussen aus Grodno. Mit einem Sieg kann der EVZ die Achtelfinal-Qualifikation bereits perfekt machen.

Erster Sieg für Lugano

Nach zwei Niederlagen hat auch Lugano den ersten Sieg in der Champions Hockey League einfahren können. Dank dem 4:1-Erfolg gegen Banska Bystrica liegen die Tessiner wieder voll im Rennen ums Weiterkommen - die drei Teams hinter dem verlustpunktlosen Leader Pilsen haben allesamt drei Punkte auf dem Konto.

Den Bianconeri gelang gegen die Slowaken ein Blitzstart: Elia Riva nach 109 Sekunden und Raffaele Sannitz nach genau fünf Minuten brachten das Heimteam früh 2:0 in Führung. Linus Klasen, der nach 19 Sekunden im zweiten Drittel mit einem herrlichen Solo für das 3:1 verantwortlich zeichnete, hatte bei drei Toren seinen Stock im Spiel.

Sendebezug: SRF zwei, sportaktuell, 07.09.2018, 22:20 Uhr