Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Wegen Coronavirus-Pandemie Champions Hockey League abgesagt

Die Champions Hockey League wird diesen Winter nicht durchgeführt. Grund dafür ist die Corona-Pandemie.

Die Spieler nach dem Ausscheiden im Champions-League-Halbfinal 2017.
Legende: Enttäuschung bei Fribourg-Gottéron Die Spieler nach dem Ausscheiden im Champions-League-Halbfinal 2017. Keystone

Die Champions Hockey League wird in dieser Saison nicht ausgetragen. Aufgrund der Coronavirus-Pandemie beschlossen die Organisatoren, den Wettbewerb aus dem Programm zu streichen.

Die gesundheitliche Situation und die damit verbundenen Reisebeschränkungen hätten eine Durchführung enorm erschwert, heisst es auf der Webseite des Wettbewerbs.

Zuerst verschoben, jetzt gestrichen

Bereits im September war entschieden worden, den Start der Champions Hockey League vom 6. Oktober auf den 17. November zu verlegen. Zudem sollten Hin- und Rückspiele der Sechzehntel- und Achtelfinals des im K.o.-System ausgetragenen Wettbewerbs in derselben Stadt und innerhalb von 24 Stunden stattfinden.

Angesichts der wieder gestiegenen Corona-Zahlen ist nun auch dies nicht mehr möglich. Vor allem die zunehmenden Reiserestriktionen und Quarantänevorschriften hätten die Durchführung des internationalen Wettkampfs mit 32 Teams aus 12 Ländern äusserst kompliziert gemacht. Aus der Schweiz wären die ZSC Lions, Zug, Davos, Biel und Genf-Servette qualifiziert gewesen.

Video
Aus dem Archiv: Frölunda verteidigt den CHL-Titel
Aus Sport-Clip vom 04.02.2020.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Nando Baumann  (Nando Baumann)
    Finde ich wirklich schade. Ist der beste Wettbewerb im europäischen Hockey und zusätzlich einiges spannender als die normale Meisterschaft.