Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Nur noch diese Saison Schweizer Eishockey-Cup wird wieder abgeschafft

Nach dieser Saison ist Schluss – der Eishockey-Cup verschwindet von der Bildfläche. Das haben die Klub-Präsidenten der National und Swiss League beschlossen.

Der Aussenseiter aus der Swiss League gewann den Cup im Februar 2020.
Legende: Der HC Ajoie Der Aussenseiter aus der Swiss League gewann den Cup im Februar 2020. Keystone

Der Schweizer Eishockey-Cup wird nur noch diese Saison ausgetragen, danach ist wieder Schluss. Der Kalender sei wegen Meisterschaft, Champions League, Spengler Cup und internationalen Verpflichtungen (Olympia 2022) zu sehr überladen, um auch weiterhin noch den Cup unterbringen zu können. So die Begründung der Liga, die den Entscheid zusammen mit den Klubs der National und Swiss League gefällt hat.

Es ist kein Entscheid gegen den Cup. Vielmehr ist es ein Entscheid im Sinne des Schweizer Eishockeys als Gesamtpaket.
Autor: Patrick BlochCEO Swiss Ice Hockey

«Es ist uns nicht leichtgefallen», sagt Patrick Bloch, CEO Swiss Ice Hockey. Er betont: «Es ist kein Entscheid gegen den Cup. Vielmehr ist es ein Entscheid im Sinne des Schweizer Eishockeys als Gesamtpaket.» Nach nur 7 Saisons wird der Cup also wieder abgesetzt.

Cup weiterhin auf Amateur-Stufe?

Es finden nun Gespräche darüber statt, in welcher Form der Cup auf Stufe Amateur-Eishockey weitergeführt wird. Die Quali-Runden für den Cup 2021/22 werden in den Regionen Westschweiz, Zentralschweiz und Ostschweiz wie geplant gespielt.

Video
Archiv: Ajoie schlägt Davos im Cupfinal 2020 mit 7:3
Aus Sport-Clip vom 02.02.2020.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

14 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Töbu Merz  (Saibot Zrem)
    Der war für gar nichts.. ! Habe mir schon lange gedacht, wann beenden sie diesen Reinfall!!
  • Kommentar von Pierre Schoellkopf  (Polschof)
    Bravo, weg mit diesem Schrott-Wettbewerb, bei dem ja die Topmannschaften meist nur Reservisten aufbieten. Auch der überladene Spielkalender der Nationalliga sollte abgespeckt werden, wenn man im 2021 rechtzeitig fertig werden will.
  • Kommentar von Flumi Del Mar  (Flumi)
    Schade! Hat sich niemand überlegt, ob es wirklich 50 Spiele braucht um die 8 Playoff-Teilnehmer zu ermitteln? Hier 5 Spiele einkürzen, dafür den Cup erhalten, wäre doch auch eine Möglichkeit gewesen. Für die kleineren Clubs sowie deren Fans ist ein Cupspiel gegen einen grossen jeweils ein ganz spezielles Ereignis.
    1. Antwort von Yann Harti  (Escheeezy)
      Das mit 50 Spielen kann man schon seit Jahren nicht mehr verstehen. Man schafft lieber etwas ab, was den kleinen Klubs die Kassen mal richtig füllte und auch die Chance gab ein grössere Team zu schlagen. Der Verband ist wie jeder andere Verband auch gesteuert von den reichen Klubs. Gutes abschaffen und auf dem alten Müll sitzen bleiben. Peinlich. Ein neuer Pokal wär sicher auch nicht eine schlechte Idee. Dier Schirmständer ist langsam veraltet.