Zum Inhalt springen

Header

Video
Genf entscheidet Penalty-Krimi gegen Lausanne für sich
Aus Sport-Clip vom 01.12.2020.
abspielen
Inhalt

Schweizer Eishockey-Cup Servette bezwingt Lausanne und steht im Halbfinal

  • Genf-Servette bodigt Lausanne im Schweizer Eishockey-Cup 1:0 n.P. und steht im Halbfinal.
  • Bis ins Penaltyschiessen lautet das Skore 0:0. Dort avanciert Damien Riat zum Matchwinner.
  • Im Halbfinal treffen die Genfer entweder auf Ajoie oder Bern.

Erst der 12. Penalty entschied die Viertelfinal-Partie im Eishockey-Cup zwischen Genf-Servette und Lausanne: Damien Riat bewies ein feines Händchen und verwertete gegen Lausanne-Goalie Luca Boltshauser.

Dass während der regulären Spielzeit keine Treffer fielen, war aufgrund der defensiven Stärken der Teams nicht verwunderlich. Beide kassierten diese Saison in je 12 Meisterschaftsspielen bloss jeweils 25 Tore.

Die «Grenats» feierten den 8. Sieg in den letzten 9 Duellen gegen Lausanne, das zuletzt inklusive Cup achtmal hintereinander gewonnen hatte.

Auch ZSC und Fribourg weiter

Am Montagabend hatten sich bereits die ZSC Lions und der HC Fribourg-Gottéron für den Halbfinal qualifiziert. Der letzte Viertelfinal findet am 14. Dezember zwischen dem HC Ajoie und dem SC Bern statt.

Die Halbfinals finden am 20. Dezember statt. Die Paarungen lauten:

  • HC Ajoie/SC Bern - Genf-Servette
  • Fribourg-Gottéron - ZSC Lions

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen