Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Schweizer Hockey-Cup Bern und Servette lösen Achtelfinal-Ticket

Die Teams aus der National League geben sich im Sechzehntelfinal des Schweizer Cups gegen Unterklassige keine Blösse.

Der SC Bern steht im Schweizer Cup unter den letzten 16.
Legende: Abgebrühter Sieg in Basel Der SC Bern steht im Schweizer Cup unter den letzten 16. Freshfocus

In den Sechzehntelfinals im Schweizer Cup sind am Montag zwei weitere Teams aus der National League weitergekommen. Bern siegte beim EHC Basel 4:0 und Genf-Servette setzte sich in La Chaux-de-Fonds 3:0 durch.

Die von Christian Weber gecoachten Basler, in der Meisterschaft drittklassig, schlugen sich gegen den SCB gut. Bis zur Hälfte des Spiels hielten sie mit einem 0:1-Rückstand alles offen. Grégory Sciaroni zeichnete sich als zweifacher Torschütze aus. Dustin Jeffrey glückten ein Tor und zwei Assists. Für den in seiner Liga an 7. Stelle klassierte EHC Basel verhinderte der stark spielende Torhüter Tim Guggisberg eine höhere Niederlage.

Auch Servette weiter

In der Meisterschaft spielten Bern und Basel zuletzt in der Saison 2007/08 in der Nationalliga A gegeneinander. Bern wurde damals überlegener Sieger der Round Robin (vor dem frühen Ausscheiden in den Playoffs, während Basel sich mit dem Minusrekord von 16 Punkten aus 50 Spielen aus verabschiedete.

Wie der SC Bern in der St.-Jakob-Arena begann sich auch Genf-Servette in La Chaux-de-Fonds erst nach der 30. Minute abzusetzen.

Radio SRF 1, Bulletin, 5.10.2020, 22:00 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen