Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Jubel Lugano Ladies
Legende: Meisterpokal geht ins Tessin Lugano gab sich in der Finalserie gegen die ZSC Lions keine Blösse. Freshfocus
Inhalt

Frauen-Final entschieden Lugano sichert sich 7. Meistertitel

Dank eines 4:1-Sieges entscheiden die Tessinerinnen die Playoff-Finalserie gegen die ZSC Lions mit 3:0 für sich.

Die Ladies des HC Lugano sichern sich zum siebenten Mal und erstmals seit 2015 den Eishockey-Meistertitel bei den Frauen. Lugano gewann die Playoff-Finalserie gegen die ZSC Lions ohne eine einzige Niederlage.

Die Tessinerinnen dominierten die ganze Saison. 5:2, 4:2 und 4:1 gewannen sie nun die drei Finalpartien. Die Qualifikation hatte Lugano mit zehn und mehr Punkten Vorsprung auf die Konkurrenz abgeschlossen.

Rückstand gewendet

In Spiel 3 führte Zürich vor 314 Zuschauern in Lugano nochmals bis zur 27. Minute mit 1:0, ehe Laura Desboeufs (1:1), Lisa Poletti (2:1), Phoebe Stänz (3:1) und Kathleen Leary (4:1) die letzten Goals der Saison erzielten.

Die Vorentscheidung in der Finalserie war schon im ersten Spiel gefallen. Die Zürcherinnen, die in den letzten acht Jahren sechs Meistertitel gefeiert hatten, führten in Lugano bis zur 46. Minute mit 2:1 und verloren noch 2:5.

Auch im zweiten Spiel kostete ein schwacher Abschnitt und drei Gegentore in fünf Minuten die ZSC-Lions-Frauen alle Chancen.