Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

News aus dem Eishockey Elo zurück zu den Tigers

Eero Elo.
Legende: Bis Ende Saison bei den Tigers Eero Elo. Freshfocus

SCL Tigers holen Elo zurück

Die SCL Tigers holen den finnischen Stürmer Eero Elo zurück. Der 29-Jährige, der bereits die letzten 3 Saisons für die Langnauer gespielt hatte, unterschrieb mit den Emmentalern einen Vertrag bis zum Saisonende. Der Finne, der die Saison in der Heimat bei seinem Stammverein Lukko Rauma begonnen hatte, dürfte Anfang Januar spielberechtigt sein.

Biel 6 Wochen ohne Pouliot

Der EHC Biel muss rund 6 Wochen auf Marc-Antoine Pouliot verzichten. Der kanadische Stürmer leidet an einer Bänderverletzung im Knie. Pouliot hat in bislang 28 Spielen der laufenden Saison 10 Tore und 12 Assists für die Seeländer erzielt.

Marc-Antoine Pouliot.
Legende: Wird den Seeländern mehrere Wochen fehlen Marc-Antoine Pouliot. Keystone

Team Canada mit 13 NL-Spielern

Das Team Canada wird am Spengler Cup mit 13 Spielern aus der NL antreten. Dem Kader gehören gleich 3 Stürmer (Josh Jooris, Cory Emmerton, Dustin Jeffrey) von Lausanne an. Mit Genf-Servette (Daniel Winnik, Eric Fehr) und den Tigers (Chris DiDomenico, Ben Maxwell) stellen 2 weitere Schweizer Klubs ein Offensivduo ab. Ebenfalls im Aufgebot stehen die Verteidiger Maxim Noreau (ZSC), Andrew MacDonald (SCB) und Paul Postma (Lugano) sowie die Angreifer David Desharnais (Freiburg), Kevin Clark (Lakers) und Scottie Upshall (Ambri-Piotta).

Video
Kuopio gewinnt 2018 überraschend den Spengler Cup
Aus Sport-Clip vom 31.12.2018.
abspielen

Eggenberger vom HCD zu den Lakers

Der HCD und der 20-jährige Stürmer Nando Eggenberger haben den bis Ende Saison laufenden Vertrag im gegenseitigen Einvernehmen aufgelöst. Der Churer wechselt per sofort zu den Rapperswil-Jona Lakers. Eggenberger bestritt in dieser Saison 20 Partien mit Davos, blieb aber ohne Skorerpunkt.

Sendebezug: eishockeyaktuell, SRF zwei, 22:20 Uhr, 17.12.2019

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.