Zum Inhalt springen

Header

Audio
Mayers Tour de Suisse (Radio SRF 3)
Aus Eishockey vom 15.12.2021.
abspielen. Laufzeit 40 Sekunden.
Inhalt

News aus dem Eishockey Mayer löst Vertrag mit Davos auf und kehrt nach Genf zurück

Mayer und Davos gehen getrennte Wege

Robert Mayer verlässt den HC Davos vorzeitig. Der 32-jährige Goalie und die Bündner lösen den ursprünglich für vier Jahre abgeschlossenen Vertrag auf Ende der laufenden Meisterschaft auf. Mayer hatte auf die vergangene Saison von Genf-Servette nach Davos gewechselt. Er absolvierte 27 Spiele. Seit Ende September dieses Jahres und vorläufig bis im Januar ist der schweizerisch-tschechische Doppelbürger an die SCL Tigers ausgeliehen. Nach der laufenden Spielzeit wird Mayer nach Genf zurückkehren, wo er einen Zweijahresvertrag unterzeichnete. Bereits zwischen 2014 und 2020 lief der erfahrene Schlussmann für die Calvinstädter auf.

Davos verlängert vorzeitig mit Matej Stransky

Der HC Davos kann zudem längerfristig mit Matej Stransky planen. Der tschechische Stürmer teilte dem Bündner Klub mit, dass er von der möglichen Ausstiegsklausel per Ende Saison nicht Gebrauch machen wird. Stattdessen verlängerten Stransky und der HCD die Zusammenarbeit vorzeitig um eine weitere Saison bis 2024. Mit 13 Treffern aus 30 Spielen ist Stransky aktuell der beste Torschütze bei den Bündnern.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Stefan Gisler  (GiJaBra)
    Wird Davos wohl noch einiges gekostet haben. Geschieht Davos recht. Der Witz bei Davos dass die aktuellen Torhüter nicht besser sind als Meyer.
    Wenn andere Verträge kündigen wird ein riesen Theater gemacht, wenn man selber Verträge nicht einhalten will ist alles ok.
    1. Antwort von Ramon Josi  (ramon.josi)
      Mayer hat nicht zu Davos gepasst. Keine Ahnung warum sie ihm gerade einen so langen Vertrag angeboten haben, das war seltsam. Trotzdem gut für Mayer, dass er endlich weg ist!
    2. Antwort von Daniel Hüppin  (Daniel Hüppin)
      @Stefan Gisler: Sandro Aeschlimann und Gilles Senn seien nicht besser als Robert Mayer, sagen Sie. Also die Statistik der National League sagt vor allem bez. Aeschlimann etwas anderes. Und Senn ist demgemäss auch nicht schlechter als Mayer. Abgesehen davon sind Aeschlimann und Senn jünger als Mayer. Ich denke, der HCD hat genügend Argumente, um auf Aeschlimann und Senn statt auf Mayer zu setzen.
    3. Antwort von Markus Imholz  (Markimho)
      Nervt euch nicht. Es ist mal wieder typisch Gisler. Der selbstverschuldet unbeliebteste Kommentierer in der SRF Sport App hat wieder mal geschrieben... und wie. Erstens keine Ahnung. Zweitens ist der Artikel natürlich über Davos. Das muss mann natürlich gleich niedermachen anstatt sachlich zu kommentieren. Aber was die "blau-weissen" Idio*** aus dem Süden machen ist ja immer alles richtig... bla bla bla
    4. Antwort von Stefan Gisler  (GiJaBra)
      @Imholz, hallbland machen.
      Es ist mit euch Davos Fans immer das Gleiche, wenn man seine Meingung kund tut und es passt nicht ins gelb/blaue Pijama, dann motzt ihr rum.
      Null Ahnung hatte das ganze HCD Management als es Meyer holte. Warum nennen sie blau weisse Idioten aus dem Süden? Warum sind das Idioten, hat mit meinem Kommentar und Meinung gar nichts zu tun. Scheint sie sind etwas aus der Fassung, weil Meyer nun eine fette Abfindung bekommt. Beruhigungstee trinken, das hilft. Forza Ambri.