Zum Inhalt springen

Luganos Hoffnung Die Geschichte kennt 11 Playoff-Wenden

Der HC Lugano steht in der Final-Serie gegen die ZSC Lions mit dem Rücken zur Wand. Was sagt die Statistik in dieser Lage?

Elvis Merzlikins wirkt verzweifelt.
Legende: Mit dem Rücken zur Wand Ein symbolträchtiges Bild mit Lugano-Schlussmann Elvis Merzlikins. Keystone

Seit Einführung der Best-of-7-Formel auf die Saison 1997 hin konnte in den Playoffs in 11 Fällen ein Team mit Match- bzw. Meisterpucks noch am Gewinn der Serie gehindert werden. 3 Mal wurde in extremis sogar ein 0:3-Rückstand noch korrigiert: Nachdem dies ab 2006 gleich in 3 aufeinanderfolgenden Saisons vorgekommen war, warten wir mittlerweile seit 10 Jahren vergeblich auf eine solch irre Wende.

Lugano, das nun im Final gegen die ZSC Lions mit 1:3 hinterherhinkt, war in der Vergangenheit 3 Mal an solch spektakulären Aufholjagden beteiligt – 2004 wie 2006 gingen diese aus der Sicht der Tessiner positiv aus. Als Rettungsanker könnte auch dienen, dass der HCL ausgerechnet die ZSC Lions schon einmal nach einem 1:3-Rückstand in die Knie zwingen konnte.

Vor mittlerweile 14 Jahren gelang dieses Kunststück im Halbfinal. Einziger Schönheitsfehler war, dass es hinterher im Final nicht zum Titel reichte. Die Zürcher gaben auch 3 Jahre später gegen den HCD nochmals ein 3:1 aus der Hand.

Die 11 Playoff-Wenden

JahrPlayoff-RundeBegegnungStand der Serie
2013
Viertelfinal
Bern - Servette
vom 1:3 zum 4:3
2013ViertelfinalZSC Lions - Davos
vom 1:3 zum 4:3
2012FinalBern - ZSC Lions
vom 3:1 zum 3:4
2010ViertelfinalServette - Gottéron
vom 1:3 zum 4:3
2009HalbfinalDavos - Gottéronvom 1:3 zum 4:3
2008ViertelfinalZug - Davos
vom 3:0 zum 3:4
2007ViertelfinalDavos - ZSC Lions
vom 1:3 zum 4:3
2007ViertelfinalZug - Rapperswil-Jona
vom 0:3 zum 4:3
2006ViertelfinalLugano - Ambri
vom 0:3 zum 4:3
2004HalbfinalLugano - ZSC Lions
vom 1:3 zum 4:3
2001FinalLugano - ZSC Lionsvom 3:1 zum 3:4
Legende: Video ZSC Lions erspielen sich 3 Meisterpucks abspielen. Laufzeit 03:05 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 18.04.2018.