Zum Inhalt springen
Inhalt

2:1-Sieg n.P. gegen Lausanne Dank Richard: Genfer Heimserie hält an

Legende: Video Genf-Servette - Lausanne abspielen. Laufzeit 01:34 Minuten.
Aus sportaktuell vom 09.10.2018.
  • Genf-Servette bleibt dank einem 2:1-Sieg n.P. gegen Lausanne auch im 5. Heimspiel in dieser Saison ungeschlagen.
  • Matchwinner für die Genfer ist Tanner Richard, der 2 Penalties versenkt.
  • Lausanne verliert zum 4. Mal in Serie.

Es schien wie ein Déjà vu: Nachdem Tanner Richard bereits seinen ersten Penalty mit einem satten Handgelenk-Schuss in der linken Ecke untergebracht hatte, verwandelte er seinen 2. Versuch exakt auf die gleiche Weise. Und weil zuvor Christophe Bertschy für Lausanne gescheitert war, avancierte Richard zum Matchwinner.

Legende: Video Die beiden «Copy-Paste-Penalties» von Richard abspielen. Laufzeit 00:26 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 09.10.2018.

Romy und Grossmann treffen

Zuvor hatten die Zuschauer in der Les-Vernets-Halle Hockey-Magerkost serviert bekommen. Bis zur 44. Minute mussten sie sich gedulden, ehe der erste Treffer fiel. Kevin Romy brachte das Heimteam mit einem Ablenker im Powerplay in Führung. In der 51. Minute war es dann Robin Grossmann, der mit seinem ersten Saisontreffer für den Ausgleich sorgte.

Lausanne weiter im Tief

Somit musste Genf-Servette in dieser Saison zwar erstmals zuhause einen Punkt abgeben, wahrte aber die Siegesserie vor heimischem Publikum. Lausanne konnte seine Talfahrt zwar weiterhin nicht stoppen und bezog die 4. Niederlage in Serie, konnte aber immerhin einen Zähler auf den Heimweg mitnehmen.

Biel 6 Wochen ohne Diem

Der EHC Biel muss voraussichtlich bis Mitte November ohne seinen besten Schweizer Skorer auskommen. Dominik Diem erlitt am vergangenen Samstag im Meisterschaftsspiel in Davos (7:3) einen Muskelfaserriss im Oberschenkel. Der Stürmer fällt rund sechs Wochen aus.

Sendebezug: SRF zwei, «sportaktuell», 09.10.2018, 22:30 Uhr.