Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

3 Spiele der National League Der HCD allein zu Haus – glasklare Vorzeichen bei Zug-Langnau

Freie Plätze in Davos
Legende: Ist man so nicht gewohnt Jede Menge freie Plätze in der Davoser Eishalle, und das Ende Dezember. Keystone

Davos – Ambri: Allein zu Haus statt Spengler-Cup-Party

Freilich, es ist keineswegs ein Ersatz für den abgesagten Spengler Cup. Doch immerhin darf der HC Davos innerhalb von 4 Tagen 3 Heimspiele bestreiten, natürlich vor leeren Rängen. Am Montag kommt der Gegner rund 24 Stunden nach der 0:3-Pleite gegen Lugano abermals aus dem Tessin, heisst aber Ambri. Die «Biancoblu», eigentlich ebenfalls als Teilnehmer am Spengler Cup vorgesehen, gewannen die bisherigen beiden Duelle mit Davos spektakulär: Anfang Dezember gab es für die Leventiner erst einen 6:4-, dann einen 6:2-Sieg. Leichter wird die Aufgabe für den HCD auch danach nicht, gastiert am Mittwoch schliesslich Leader Zug im Landwassertal.

Sende-Hinweis

Alle Tore, Highlights und heissen Szenen der 3 National-League-Partien vom Montag werden auf SRF zwei ab 22:35 Uhr im «powerplay» analysiert.

Zug – Langnau: Beim Leader gegen das halbe Dutzend

5 Niederlagen in Serie – und jetzt geht es als Schlusslicht auch noch zum formstarken Leader Zug (6 Siege in 7 Spielen). Die SCL Tigers sind beim Gastspiel in der Zentralschweiz klarer Aussenseiter, zumal der letzte Langnauer Sieg im Direktduell von Ende September 2019 datiert. Dabei schnupperten die Tigers am 23. Dezember noch an der Überraschung und führten nach zwei Dritteln 2:0. Doch der EVZ dachte gar nicht daran, verfrühte Weihnachtsgeschenke zu machen und drehte die Partie noch zu einem 4:2.

Video
Archiv: Zugs Wende gegen SCL Tigers
Aus powerplay vom 23.12.2020.
abspielen

Lakers – Lugano: Späte Saisonpremiere

In Rapperswil kommt es tatsächlich erstmals in dieser Saison zum Duell zwischen den Lakers und Lugano. Mit den «Rosenstädtern» trifft das Team mit den meisten absolvierten Partien (21) auf die «Bianconeri», die erst 16 Mal auf dem Eis standen. Dennoch liegt Lugano bereits 4 Punkte vor Rapperswil. Der Blick ist bei den Tessinern indes sowieso nach vorne gerichtet. Will man den Anschluss an das Spitzenquartett wahren, ist in St. Gallen ein Sieg gefordert.

SRF zwei, powerplay, 23.12.2020, 22:35 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.