Zum Inhalt springen

Header

Video
Das grosse Rechnen: Wer kommt in die Playoffs?
Aus Sport-Clip vom 27.02.2020.
abspielen
Inhalt

4 Teams für 3 Playoff-Plätze Ist am Freitag bereits alles entschieden?

Im Kampf um die Playoff-Plätze könnten die Würfel bereits in der vorletzten Runde der National League fallen. Das sind die Szenarien.

Für Freiburg, Lausanne, Lugano und Bern geht es in den verbleibenden 2 Spielen der Qualifikation um alles. Klar ist, dass eine der 4 noch involvierten Mannschaften über die Klinge springen muss.

Die besten Karten im Ringen um einen der 3 freien Playoff-Plätze haben Freiburg und Lausanne. Ihr Polster auf den Strich beträgt 6 Punkte.

Die Ausgangslage am Strich

6.Freiburg
72
7.Lausanne
72
8.Lugano
66
9.Bern
66

Damit ist klar, dass den beiden Westschweizer Klubs ein Punktgewinn am Freitag definitiv zur Playoff-Qualifikation reicht.

  • Freitag, Bern - Freiburg: Holen die Saanestädter gegen den SCB einen Punkt, kommen sie in der Tabelle auf 73 Punkte und können sowohl von Lugano wie auch Bern nicht mehr überholt werden.
  • Freitag, Genf - Lausanne: Gleiches gilt auch für die Waadtländer. Auch sie können mit einem Punktgewinn gegen Genf nicht mehr unter den Strich fallen.

Für Bern spielt am Freitagabend der Ausgang der Partie zwischen den Lakers und Lugano eine Rolle. Unterliegt der SCB den Freiburgern nämlich nach 60 Minuten, und die Tessiner fahren gleichzeitig beim Schlusslicht in Rapperswil 3 Punkte ein, verpasst Bern die Playoffs. Lugano käme dann auf 69 Punkte, während der Meister auf 66 sitzenbliebe.

Zwar könnte Bern im abschliessenden Spiel (gegen Lausanne) ebenfalls noch auf 69 Punkte kommen, die Tessiner blieben aufgrund der besseren Bilanz aus den Direktbegegnungen aber vor den «Mutzen» klassiert.

Lugano - Bern: Direktbegegnungen

DatumResultat
24.09.19
Lugano - Bern 4:2
18.10.19Bern - Lugano 2:5
05.01.20Bern - Lugano 2:5
22.02.20Lugano - Bern 0:6

Es könnte noch kompliziert werden

Sollten am Freitag nicht alle Entscheidungen fallen, könnte es am Samstagabend zu einem speziellen Szenario kommen: Nach Abschluss der letzten Runde ist es nämlich möglich, dass alle vier noch involvierten Teams auf 72 Punkte kommen.

Gewinnen Bern und Lugano ihre letzten beiden Partien nach 60 Minuten und verlieren Freiburg und Lausanne zweimal in der regulären Spielzeit, hätte das Quartett nach 50 Runden jeweils 72 Punkte auf dem Konto. Weil in den jeweiligen Direktbegegnungen der 4 Teams untereinander Lausanne am wenigsten Punkte gesammelt hätte, würden die Waadtländer die Playoffs verpassen.

Konstellation 4 Teams mit 72 Punkten

Team
Punkte
1. Freiburg21
2. Bern
19
3. Lugano17
4. Lausanne15

Sendebezug: SRF zwei, sportaktuell, 25.02.2020, 22:25 Uhr

mir/bbi

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.