Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung Ajoie - ZSC Lions
Aus Sport-Clip vom 29.10.2021.
abspielen
Inhalt

59:24 Torschüsse für den ZSC Nach Abwehrschlacht: Ajoie mit Coup gegen die Lions

  • Ajoie gelingt gegen die ZSC Lions in der 21. Runde der National League eine Überraschung.
  • Die Jurassier gewinnen zuhause mit 4:3 und feiern den 4. Sieg der laufenden Spielzeit.
  • Die Lions sind hochüberlegen und weisen ein Schussverhältnis von 59:24 auf.
  • Hier geht's zum Round-up der weiteren Partien vom Freitagabend.

Was hatte Ajoie für einen rabenschwarzen Monat erlebt. Seit dem 3. Oktober reihte es eine Niederlage an die nächste, wurde teils gedemütigt. Am Freitagabend aber, vor heimischer, frenetischer Kulisse, vertrieben die Jurassier die bösen Geister.

Je länger die Partie dauerte, desto mehr verwandelte sie sich zu einer Abwehrschlacht. Die Zürcher drückten vehement auf den Ausgleich, Ajoie verteidigte mit Mann und Maus – und hielt den Kasten im Schlussdrittel dicht.

Das spielentscheidende Tor fiel spät im 2. Durchgang: Philip-Michaël Devos nutzte einen haarsträubenden Scheibenverlust von ZSC-Stürmer John Quenneville (37.) nach toller Vorarbeit von Reto Schmutz zum vielumjubelten 4:3 aus.

Video
Devos erzielt das Game-Winning-Goal für Ajoie
Aus Sport-Clip vom 29.10.2021.
abspielen

4 Tore innert 5 Minuten

Die Partie hatte schwungvoll begonnen. Keine 12 Minuten waren absolviert, da heulte die Sirene schon zum 4. Mal. Maxim Noreau nutzte in der 8. Minute eine Powerplay-Situation zur Zürcher Führung. Die Antwort der Hausherren folgte rasch – und ebenfalls in Überzahl: Topskorer Thibault Frossard reüssierte nach einer klugen Vorlage von Sebastian Wännström (10.).

Doch damit nicht genug im spektakulären Startdrittel. In der 12. Minute gingen die «Löwen» dank Garrett Roe erneut in Front, aber läppische 28 Sekunden später reagierte Ajoie auch auf diesen Rückschlag souverän. Ein schmeichelhaftes Unentschieden für die Gastgeber in Anbetracht des Schussverhältnisses von 20:8 für den «Z».

Video
Ajoie kontert ZSC-Führung postwendend
Aus Sport-Clip vom 29.10.2021.
abspielen

Lions hadern – und beschenken

Im Mitteldrittel verschoben sich die Kräfteverhältnisse jedoch. Die Lions feuerten zwar erneut häufiger aufs Ajoie-Tor (17:14), doch die Jurassier brillierten mit schnörkellosen Angriffen.

Die Zürcher agierten glücklos, scheiterten sie doch gleich 4 Mal an der Torumrandung. Einzig Denis Hollenstein konnte sich im 2. Durchgang mit dem 3:3 in die Torschützenliste eintragen (32.).

SRF zwei, powerplay, 26.10.21, 22:40 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Stefan Gisler  (GiJaBra)
    Cool gemacht, die Millionarios aus ZRH gebodigt. Gratuliere Ajoie.
    1. Antwort von Martin Gebauer  (Mäde)
      Als Z Fan gratuliere ich Ajoje auch. Der ZSC ist wieder Mal nicht bereit zu arbeiten. Nur Talent und Schlittschuhlaufen reicht einfach nicht. Spielt man auf diesem Niveau weiter, dürfte ein Rang unter den ersten 6 schwierig zu erreichen sein.