Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung Biel - Ambri
Aus sportpanorama vom 17.12.2017.
abspielen
Inhalt

National League Biel lässt Ambri-Piotta keine Chance

Biel hat auch das 2. Heimspiel unter dem neuen Coach Antti Törmänen für sich entschieden. Gegen Ambri-Piotta setzten sich die Seeländer mit 5:1 durch.

Weniger als 24 Stunden nach der unglücklichen Shootout-Niederlage gegen Kloten rehabilitierte sich der EHC Biel mit einem überzeugenden 5:1-Sieg über Ambri-Piotta.

Beat Forster eröffnete bereits in der 6. Minute das Skore für die Seeländer. Auf den zwischenzeitlichen Ausgleich durch Peter Guggisberg (15.) fand Toni Rajala mit einem Doppelpack (16/18.) die passende Antwort. Spätestens da war der Tessiner Widerstand gebrochen.

Jan Neuenschwander (35.) und Robbie Earl (37.) sorgten im Mitteldrittel mit 2 weiteren Treffern für den 5:1-Schlussstand. Letzterer hatte bereits bei den Siegen in den ersten beiden Saisonduellen gegen Ambri getroffen.

Makellose Heimbilanz für Törmänen

Biel-Coach Antti Törmänen weist damit auch nach dem 2. Heimspiel eine makellose Heimbilanz auf. Unter der Leitung des Finnen schliessen die Bieler punktemässig zu Zug und Davos auf.

Mehr aus National LeagueLandingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen