Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Genoni, Krueger, Rajala
Legende: Will den SCB erneut zu Fall bringen Toni Rajala (rechts) überwindet die Berner Defensive mit Justin Krueger und Leonardo Genoni. Keystone
Inhalt

Derby in Bern Ineffizienten Bielern droht Sturz in Strichnähe

Beim 3. Saisonderby gegen den SCB sollte Biel möglichst nicht verlieren. Gelingt Rajala erneut ein Coup?

Bis zum 24. November war der EHC Biel Leader der National League. Zwei Monate später muss das Törmänen-Team aufpassen, dass nicht die Playoff-Qualifikation in Gefahr gerät.

Lediglich 3 ihrer 8 Spiele konnten die Seeländer seit Jahresbeginn gewinnen. Dabei scheiterten sie vor allem an ihrer Ineffizienz. Nur in 2 dieser 8 Partien hatten sie ein negatives Schussverhältnis. Besonders krass: Das 0:4 in Langnau bei 36:32 Schüssen.

Gute Erinnerungen bei Rajala

Am Freitag haben die Bieler einen schweren Gang vor sich: Sie treten beim SC Bern an, der 7 seiner 8 Spiele in diesem Jahr gewann.

Biels Hoffnung heisst Toni Rajala. Der Finne, auf dem durch den Ausfall von Robbie Earl noch mehr Druck lastet als gewohnt, erzielte am Dienstag beim 3:5 gegen Lugano erstmals in diesem Jahr wieder mehr als einen Skorerpunkt. Und an den letzten Auftritt in der Postfinance-Arena hat er sehr gute Erinnerungen: Beim 5:2-Sieg Ende September gelang ihm ein Hattrick.

Legende: Video Rajalas Hattrick gegen den SCB abspielen. Laufzeit 00:49 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 24.01.2019.

Wer geht in Führung?

Wichtig wird aus Bieler Sicht der 1. Treffer des Spiels. Seit dem 30. November gelang es ihnen nie mehr, einen Rückstand noch zu drehen. Umgekehrt meinte Captain Mathieu Tschantré nach dem Spiel am Dienstag gegenüber dem Bieler Tagblatt: «Wenn wir in Vergangenheit jeweils in Führung gegangen waren, spielten wir gut.»

Sendebezug: SRF zwei, 22.1.19, eishockeyaktuell

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Heinz Hugentobler  (hevrins)
    Es sind noch mehr als 10 Runden zu spielen, da kann noch einiges passieren. Ich hoffe - so nach Schönbächler - dass die "grauen Mäuse" genug Punkte holen werden, um in die ersten vier zu gelangen. Jedes Spiel läuft anders als man denkt und so werden nicht nur die Bieler, auch alle anderen Mannschaften sich noch voll ins Zeug legen müssen. Das macht diese Meisterschaft ja so interessant. Viel Glück EHCB und heute Abend erst recht! Ich drücke die Daumen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Riccardo Stark  (Richie)
    Der EHCB ist gegen die Mutzen immer top motiviert. Ici c‘est Bienne!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Herbert Bucher  (Hebi)
    Herr Schönbächler, betreffend grauer Mäuse: haben sie den SRF Text gelesen? Haben Sie diese Saison vor Weihnachten mal ein Spiel des EHC Biels gesehen? Ich glaube nicht! Ich mag es auch den anderen Clubs gönnen, aber diese Saison hätte Biel die Playoffs absolut verdient.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen