Zum Inhalt springen
Inhalt

Genfs Richard mit tollem Solo Kubalik vermiest ZSC Lions Sprung über den Strich

  • Die ZSC Lions unterliegen Ambri 3:4 nach Verlängerung.
  • 3 der 4 Treffer der Leventiner erzielt Dominik Kubalik, darunter einen Shorthander in der 58. Minute.
  • Im anderen Dienstagsspiel bezwingt Genf im Léman-Derby Lausanne mit 4:2. Tanner Richard glänzt mit einem schönen Solo.

ZSC Lions - Ambri 3:4 n.V.

Die Lions erlebten gegen Ambri die ganze Palette an Gefühlen: Zuerst verschliefen die Zürcher den Start komplett, drehten dann auf, um am Ende trotzdem mit leeren Händen dazustehen – und das, obwohl sie den Heimsieg bereits vor Augen hatten. Auf den frühen Doppelschlag des Leventiner Topskorers Dominik Kubalik (4./7.) vermochten die Zürcher im Mitteldrittel zu reagieren. Bis zur 45. Minute verwandelten sie einen 0:2-Rückstand in eine 3:2-Führung.

In den Schlussminuten liessen sich die Lions die Butter vom Brot nehmen. Ein Scheibenverlust der Zürcher in Überzahl bestrafte Kubalik – wer sonst? – mit dem Shorthander zum 3:3. In der Verlängerung gelang Bryan Lerg (62.) der Siegtreffer für die Tessiner, die im Gegensatz zum ZSC über dem Strich bleiben und auf Platz 6 vorrücken.

Genf - Lausanne 4:2

Im Léman-Derby gelang Genf die Revanche für die vor 11 Tagen erlittene 1:7-Schlappe gegen Lausanne. In einer hin und her wogenden Partie avancierte Tanner Richard in der 48. Minute zum Matchwinner. Mit dem Puck am Stock tankte sich der Stürmer gleich gegen mehrere Lausanner durch, um im Fallen das 3:2 zu erzielen – eine sehenswerte Aktion.

Legende: Video Das herrliche Solo von Richard abspielen. Laufzeit 00:38 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 19.12.2018.

Die Gäste drückten im Anschluss vehement auf den Ausgleich, Gauthier Descloux im Genfer Tor musste sich aber nicht mehr bezwingen lassen. Mit einem Treffer ins leere Gehäuse machte Noah Rod (59.) alles klar.

Sendebezug: SRF zwei, sportaktuell, 18.12.2018, 22:25 Uhr

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von E. Schönbächler (E. Schönbächler, Einsiedeln)
    Am Schweizer Klubhockey stört mich der zerstückelte Spielplan. Hier mal zwei oder drei Spiele, manchmal fünf oder zur Abwechslung eine Vollrunde. Natürlich hat der ZSC das Hallenstadion nicht immer zur Verfügung und Davos muss im Januar aufs WEF Rücksicht nehmen. Aber bei den anderen Teams sollte eine gleichzeitige Spielansetzung möglich sein. Die sehr unübersichtliche Tabelle (momentan haben die die Klubs 25-28 Spiele ausgetragen) ist sehr mühsam und ich sehe auch keinen Sinn in so "Minirunden"
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Roland Gadient (Roland Gadient)
    Ist der ZSC der wichtigste Eishockeyclub der Schweiz es ist langsam mühselig und langweilig, dass bald nur dieser Club in den SRF NEWS Erwähnung findet das Gleiche beim FCZ, dann ändert bitte SRF NEWS in ZH NEWS (ist von denen dann auch zu bezahlen), dann weiss man wenigstens wem und für wen diese Firma gehört und verpflichtet ist. Habe nichts gegen Zürcher Sportclubs aber was SFR NEWS hier betreibt ist einseitige Berichterstaatung.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Martin Gebauer (Gebi)
      Ja, der ZSC ist vermutlich der (ge)wichtigste Hockeyclub der Schweiz. Oder besser gesagt die Organisation der Lions. Die mit Abstand professionellste Nachwuchsförderung beliefert die Hockeyschweiz ständig mit neuen Talenten. Dass die ZSC Lions immer wieder Mühe haben, eine anständige Quali zu spielen, tut dieser Aussage keinen Abbruch. Aus meiner Sicht ist die SRF Berichterstattung eher zu bernlastig, sowohl im Fussball, wie im Hockey.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von Michael Studer (Mi_St)
      Ich bin Berner und sowohl SCB, wie auch YB-Fan. Und ich kann Ihren Eindruck gar nicht teilen...
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    3. Antwort von Christian Graf (Christian Graf)
      Es gab gestern Abend zwei Partien, über beide wird berichtet. Was hätten sie denn gerne Herr Gadient ? Soll SRF noch Fakeberichte auf die Seite nehmen?
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    4. Antwort von Martin Gebauer (Gebi)
      @Studer: Von den aktuell zur Verfügung stehenden Fussballartikel auf der SRF Seite, befassen sich zwölf mit YB und sieben mit dem FCZ. Alles klar?
      Ablehnen den Kommentar ablehnen