Zum Inhalt springen

Header

Audio
Eggenbergers steiniger Weg zum Erfolg (Radio SRF 1, Abendbulletin)
abspielen. Laufzeit 01:53 Minuten.
Inhalt

Lakers-Stürmer Eggenberger Trainingsfleiss statt Kopfarbeit als Erfolgsrezept

Lakers-Angreifer Nando Eggenberger ist im Hoch. Doch so rund lief es ihm nicht immer in seiner Karriere.

Mit 11 Punkten in 9 Spielen liegt Nando Eggenberger ligaweit auf dem 3. Platz der Skorerwertung. Nur Langnaus Jesper Olofsson hat mehr Tore (9) erzielt als der Lakers-Stürmer (7). Bereits letzte Saison zeigte die Formkurve von Eggenberger steil nach oben, nachdem er zuvor beim HCD eine Saison zum Vergessen erlebt hatte.

Ich habe für mich herausgefunden, dass nichts über das Training geht.

Mit hohen Erwartungen aus einem Jahr in einer Junioren-Liga in Kanada zurückgekehrt, fand Eggenberger in Davos den Tritt überhaupt nicht. Zwischenzeitlich wurde er gar zum Farmteam Ticino Rockets in die Swiss League abgeschoben. Der 21-Jährige war blockiert und suchte sich Hilfe.

TV-Hinweis

Box aufklappenBox zuklappen

Verfolgen Sie am Freitag ab 19:30 Uhr die National-League-Partie Lausanne - ZSC Lions auf SRF zwei. Anschliessend gibt es in der Sendung «powerplay» alle anderen Spiele in der Zusammenfassung.

So kontaktierte er eine Mentaltrainerin, aber «das war nichts für mich. Vielen anderen hat das sicher geholfen, aber ich musste das mit mir selber regeln. Ich wusste, dass ich im Kopf stark genug bin.»

Klubwechsel als Ausweg aus der Misere

Weil die Situation für alle Beteiligten unbefriedigend war, stimmten die Bündner einer vorzeitigen Vertragsauflösung zu. Eggenberger wechselte während der Saison zu den Lakers. Die Luftveränderung tat dem Churer sichtlich gut. In Rapperswil wurde ihm das Vertrauen geschenkt und so fand er auch wieder das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten.

Der Schlüssel zum Erfolg klingt banal: «Ich habe für mich herausgefunden, dass nichts über das Training geht. Wenn du etwas erreichen willst, musst du es immer und immer wieder machen.»

Wer Eggenberger auf seinem Weg zurück zur alten Stärke als Vorbild diente und wie er nun auf die schwierige Zeit nach der Rückkehr aus Nordamerika zurückblickt, erfahren Sie im Audio-Beitrag oben.

Radio SRF 1, Abendbulletin, 30.09.2021, 18:45 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Michael Brunner  (Verofit)
    Sendehinweis: Dieses Spiel im weiten und emotionslosen Hallenstadion wird wohl nur sehr wenige interessieren. Für all jene die richtige Emotionen und DAS Derby aller Derbys sehen wollen heisst es RSI2 einzuschalten und Ambri-Lugano zu verfolgen!