Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung Lugano - Zug
Aus Sport-Clip vom 15.01.2021.
abspielen
Inhalt

Leader siegt im Tessin mit 5:1 Zuger Startfurioso lässt Lugano alt aussehen

  • Der EV Zug feiert in der National League einen souveränen 5:1-Erfolg in Lugano.
  • Im Startdrittel erteilt der Leader den Tessinern eine Lektion.
  • Für Zug ist es der 4. Sieg in Serie und das 17. Spiel de suite, in dem der EVZ punktet.
  • Hier geht's zum Round-up der weiteren Spiele am Freitag.

Gewiss muss eine Partie immer zuerst zu Ende gespielt werden. Heroische Wenden, es gibt sie immer mal wieder. Es gibt aber auch Spiele, in denen zu keinem Zeitpunkt das Gefühl aufkommt, die Partie könnte noch kippen. So geschehen am Freitagabend in der Resega. Der EVZ war für Lugano schlicht eine Nummer zu gross.

Souverän von A bis Z

Schwer zu sagen, ob Luca Fazzini mit seinem Tor zum 1:4 in der 31. Minute die Hoffnung auf ein Lugano-Comeback bei seinen Mitspielern zurückbrachte. Lange währte diese auf jeden Fall nicht. Zug reagierte nur 39 Sekunden später mit dem 5:1 durch Doppeltorschütze Raphael Diaz und stellte klar, dass für die Tessiner an diesem Abend nichts zu holen ist.

In der Folge liessen die Zuger in der Offensive zwar die letzte Konsequenz vermissen. Das konnten sich die Zentralschweizer nach einer bärenstarken ersten Spielhälfte jedoch locker leisten. Auch, weil sie die Luganesi in der Defensive problemlos in Schach zu halten wussten.

Game over nach 20 Minuten

Die Tessiner ihrerseits waren mit dem schnörkellosen Zuger Offensivspiel in ihrer eigenen Zone Mal um Mal überfordert gewesen. Ein erstes Mal bereits nach 19 Sekunden, als Diaz nach einer unübersichtlichen Situation vor Niklas Schlegel die Scheibe über den Schoner des Lugano-Goalies ins Tor lupfte. Lugano verdaute den ersten Gegentreffer zwar schnell und kam zu einigen gefährlichen Abschlüssen. Die Tore erzielten aber die Zuger.

  • 8. Minute: Wie schon beim 0:1 verliert Schlegel den Puck im Slot aus den Augen. Erik Thorell staubt gekonnt ab.
  • 11. Minute: Lugano bringt die Scheibe tief, doch Zug befreit sich stark. Jan Kovar bedient schliesslich Grégory Hofmann, der Schlegel im 1-gegen-1 bezwingt.
  • 18. Minute: Zug setzt sich in der Zone der Luganesi fest, Livio Stadler trifft mit einem Hammer aus ungünstigem Winkel zum 4:0.
Video
Die 4 Zuger Tore im 1. Drittel
Aus Sport-Clip vom 15.01.2021.
abspielen

Zug zementiert Leaderposition

Für den EVZ war es im 3. Direktduell mit Lugano in dieser Saison der 3. Sieg. Aus den letzten 4 Partien resultierte für die Zentralschweizer das Punktemaximum.

Noch besser unterstreicht eine andere Statistik die aktuelle Dominanz der Zuger. Das Team von Trainer Dan Tangnes hat nunmehr in 17 Spielen in Serie immer mindestens einen Zähler geholt. Der letzte EVZ-Nuller datiert vom 13. November (0:4 in Genf).

Video
Die Stimmen zum Spiel Lugano - Zug
Aus Sport-Clip vom 15.01.2021.
abspielen

SRF zwei, powerplay, 15.01.2021, 22:20 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen