Zum Inhalt springen

Header

Video
Schelling übernimmt beim SCB den Posten der Sportchefin
Aus Sport-Clip vom 08.04.2020.
abspielen
Inhalt

Nachfolgerin von Chatelain Florence Schelling wird Sportchefin beim SC Bern

Gewichtige Veränderung beim SCB: Alex Chatelain ist nicht mehr länger Sportchef. Seinen Posten übernimmt künftig Florence Schelling.

Der SC Bern stellt sich im Hinblick auf die kommende Saison auf der Position des Sportchefs neu auf. Florence Schelling übernimmt nach Ostern den Job von Alex Chatelain, der seit November 2015 als SCB-Sportchef amtete und mit den Bernern 3 Meistertitel feiern konnte.

Nach den Gesprächen mit den Verantwortlichen war klar: Diese Herausforderung will ich annehmen.
Autor: Florence Schelling

Aufgrund ihrer noch nicht abgeschlossenen Regeneration nach einem Skiunfall Anfang Februar 2019, bei dem sich die 31-Jährige das Genick brach, beginnt Schelling vorerst mit einem 50%-Pensum. Sie werde dieses laufend steigern, heisst es im Communiqué des SCB.

Erfolgreiche Karriere als Torhüterin

Chatelains Nachfolgerin ist alles andere als eine Unbekannte im Schweizer Eishockey. Schelling hütete während vielen Jahren erfolgreich das Tor des Schweizer Frauen-Nationalteams. Ihre grössten Erfolge mit der Nati feierte sie mit dem Gewinn der Bronzemedaille an der WM 2012 und dann auch an den Olympischen Spielen in Sotschi zwei Jahre später.

Novum für Schelling

Im Mai 2018 trat die Zürcherin nach 190 Länderspielen, 11 WM-Teilnahmen und 4 Olympischen Winterspielen vom Aktivsport zurück.

Seit Juli 2019 war Schelling in einem 30%-Pensum Trainerin der Schweizer U18-Nati der Frauen und zusätzlich seit November letzten Jahres auch noch TV-Expertin in der SRF-Magazinsendung «eishockeyaktuell». Der Posten als Sportchefin wird im Profibereich somit ihr erstes Engagement bei einem Männer-Team sein.

«Nach den Gesprächen mit den Verantwortlichen des SCB war klar: Diese Herausforderung will ich annehmen», sagte Schelling gegenüber SRF.

Florence Schelling verlässt SRF-Expertenteam

Florence Schelling
Legende:SRF/Oscar Alessio

Am 14. April 2020 übernimmt Florence Schelling den Posten der Sportchefin beim SC Bern. Diese Funktion ist nicht vereinbar mit der Aufgabe als unabhängige SRF-Expertin. Deshalb verlässt die ehemalige Schweizer Nationaltorhüterin das SRF-Expertenteam im Eishockey per sofort. Diesen Entschluss haben SRF Sport und Florence Schelling gemeinsam gefasst. Über ihre Nachfolge entscheidet SRF Sport zu einem späteren Zeitpunkt.

Chatelain bleibt bei Bern

Der bisherige SCB-Sportchef Chatelain wird den «Mutzen» erhalten bleiben. Er soll Schelling einerseits in ihre neue Funktion einarbeiten und andererseits die Aufgabe der sportlichen Strategieentwicklung übernehmen.

Des Weiteren gab der SCB bekannt, dass Lars Leuenberger in der Ende Januar übernommenen Funktion als Assistenztrainer verbleiben wird. Weiter vakant sind der Headcoach-Posten sowie zwei Ausländerpositionen.

Radio SRF 3, 08.04.2020, 11:30 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

10 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.