Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

National League, 41. Runde Der SCB gewinnt in Davos – Lakers siegen weiter

Der SCB gewinnt in Davos.
Legende: Die Revanche ist geglückt Der SCB gewinnt in Davos. KEYSTONE/ Juergen Staiger
  • Ramon Untersander schiesst den SCB in Davos in der 41. Runde der National League zum 3:2-Auswärtssieg.
  • Die Rapperswil-Jona Lakers bezwingen Ajoie zuhause verdient mit 5:0.

HC Davos – SC Bern 2:3 n.V.

Wie schon am Freitag brachte der SCB gegen Davos einen Vorsprung nicht über die Runden. Die Gäste aus Bern führten in Davos mit 1:0 und 2:1 und waren auf gutem Weg, Revanche für die Heimpleite zu nehmen. Weil HCD-Stürmer Leon Bristedt fünf Minuten vor Ende nach einem Durcheinander vor SCB-Torhüter Philip Wüthrich zum 2:2 ausglich, gingen die Teams beim vierten Saisonduell zum dritten Mal in die Verlängerung. Dort behielt der SCB doch noch das bessere Ende für sich. Dank dem Tor von Ramon Untersander (63.) kehren die Berner nach vier Niederlagen in Folge auf die Siegerstrasse zurück. Für Davos gab es derweil noch einen zweiten Wermutstropfen: Magnus Nygren verdrehte sich im Mitteldrittel den Fuss und musste das Eis gestützt verlassen.

Sturny per sofort zum HCD

Box aufklappen Box zuklappen

Aufgrund mehrerer Verletzungsfälle verpflichtet der HC Davos per sofort den Stürmer Jules Sturny. Der Vertrag des 26-jährigen Zürchers bei den SCL Tigers war erst am Samstag aufgelöst worden.

Audio
Untersander war Berns Matchwinner gegen den HCD
00:11 min Bild: Keystone/Juergen Staiger
abspielen. Laufzeit 11 Sekunden.

Rapperswil-Jona – Ajoie 5:0

Die Rapperswil-Jona Lakers festigten gegen Ajoie mit dem 5. Sieg in Serie den dritten Tabellenplatz. Die Jurassier stellten in der Reprise des Freitagspiels erneut keine erhebliche Hürde dar. Die Rosenstädter kamen zu einem ungefährdeten 5:0-Heimerfolg. Bereits im Startdrittel stellten die Lakers die Weichen auf Sieg. Zwei schnelle Tore von Jeremy Wick und Jordan Schroeder in der 4. respektive 5. Minute brachten Ajoie bereits arg in Rücklage. Das 3:0 durch Roman Cervenka in der 13. Minute brach den Jurassiern bereits das Genick. In den folgenden Abschnitten verlor die Partie merklich an Tempo. Den Lakers gelangen durch Tyler Moy (28. Minute) und Sandro Forrer (56.) noch zwei weitere Treffer, während Melvin Nyffeler mit 30 Paraden seinen 4. Shutout der Saison feierte.

SRF zwei, sportheute, 21.01.2023, 23:00 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen