Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

National League am Montag Davos will Revanche gegen Bern, Lugano endlich Punkte gegen Zug

Für 4 der 6 Teams, die am Montag in der National League im Einsatz stehen, ist es bereits das 3. Spiel innert 4 Tagen.

Der Davoser Simon Knak im Zweikampf mit Berns Dustin Jeffrey.
Legende: Wollen zurückschlagen Die Davoser mit Simon Knak, hier im Zweikampf mit Berns Dustin Jeffrey. Freshfocus

Bern - Davos: Kann der SCB nachlegen?

Erst 2 Mal ist es dem SC Bern in dieser Saison gelungen, 2 Spiele in Serie für sich zu entscheiden. Am Montag bietet sich dem Team von Trainer Mario Kogler die Chance, ein 3. Mal «back-to-back» Siege zu feiern. Treten die Berner ähnlich auf wie am Sonntag, als sie Davos beim 5:1 über weite Strecken im Griff hatten, stehen die Vorzeichen für den SCB gut. Zumal der von Verletzungen geplagte HCD in seinen letzten beiden Partien einen schwachen Eindruck hinterliess und jeweils klar den Kürzeren zog.

Herzog vorsorglich gesperrt

Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen

Fabrice Herzog vom HC Davos wurde vorsorglich für 2 Partien gesperrt. Der 26-jährige Stürmer verletzte im Spiel gegen den SC Bern (1:5) am Sonntag den Verteidiger Eric Blum mit einem Check gegen den Kopf. Der Berner erlitt eine Hirnerschütterung und weitere Verletzungen. Das definitive Strafmass gegen Herzog wird im eröffneten ordentlichen Verfahren festgelegt.

Auch gegen die beiden Rapperswiler Lukas Lhotak und Martin Ness wurde ein Verfahren eröffnet. Sie leisteten sich im Match gegen Lugano (4:2) am Sonntag unerlaubte Checks und müssen vorsorglich am Dienstag gegen Fribourg-Gottéron pausieren.

Video
Bern entscheidet Duell am Sonntag gegen Davos für sich
Aus sportpanorama vom 14.02.2021.
abspielen

Zug - Lugano: Bewahrt der EVZ die 100%-Ausbeute?

3 Mal trafen Zug und Lugano in dieser Saison schon aufeinander. Für die Tessiner resultierte dabei kein einziger Punktgewinn. Die «Bianconeri» waren zuletzt das Team der Stunde, reihten bis am vergangenen Freitag 8 Siege aneinander. Eher überraschend waren es am Sonntag die Rapperswil-Jona Lakers, die den eindrücklichen Lauf von Lugano stoppen konnten und mit 4:2 im Tessin gewannen. Auch für den EVZ wird es am Montag das 3. Spiel in 4 Tagen sein. In den ersten beiden Partien setzte es für den Leader aus der Zentralschweiz 2 Siege gegen die SCL Tigers ab.

Video
Lakers siegen am Sonntag nach 10 Jahren wieder einmal in Lugano
Aus sportpanorama vom 14.02.2021.
abspielen

ZSC Lions - Genf: Extraschicht ist vorprogrammiert

4:5 n.V., 4:3 n.P., 2:3 n.V.: In den bisherigen 3 Saisonduellen zwischen dem ZSC und Genf waren 60 Minuten jeweils nicht genug, um den Sieger zu ermitteln. Zweimal sicherten sich die Romands den Zusatzpunkt, einmal die Zürcher. Im Gegensatz zu den anderen 4 Teams, die am Montag im Einsatz stehen, liegt die letzte Partie der Lions und von Genf etwas länger zurück. Der ZSC setzte sich am Freitag mit 6:3 in Bern durch, die Genfer holten dann 3 Punkte in Davos. Welches Team bleibt auf der Siegerstrasse?

Alle Spiele, alle Tore im «powerplay»

Die Spielzusammenfassungen und Analysen zu den 3 Spielen der National League am Montag gibt es ab 22:35 Uhr auf SRF zwei in der Sendung «powerplay».

SRF zwei, sportpanorama, 14.02.2021, 19:00 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen