Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Neuer alter Trainer beim EHCB Biel: Comeback von Törmänen, Leuenberger muss gehen

Der Finne Antti Törmänen kehrt als Trainer des EHC Biel an die Bande zurück.

Antti Törmänen.
Legende: Traut sich die Arbeit an der Bande wieder zu Antti Törmänen. Keystone

Ende Juli des letzten Jahres zog sich Antti Törmänen wegen einer Gallenblasenkrebs-Erkrankung vom Trainerjob zurück. Biel suchte im letzten Juli eine Übergangslösung für Törmänen und fand diese einen Monat später in der Person von Lars Leuenberger.

Mit Leuenberger als Headcoach kam der EHC Biel diese Saison in der Qualifikation auf Platz 7 und scheiterte anschliessend in den Pre-Playoffs überraschend an den Rapperswil-Jona Lakers.

Leuenberger muss wieder gehen

Weil sich Antti Törmänen zutraut, in seinen Job zurückzukehren, muss Leuenberger den EHC Biel wieder verlassen. Gemäss Medienmitteilung des EHCB vom frühen Dienstagmorgen befindet sich der 50-Jährige nach abgeschlossener Krebstherapie noch bis Ende Juli in der letzten Phase seiner Rehabilitation.

Törmänens Rückkehr erfolge auf den Start des Eistrainings Anfang August. Der Finne steht seit Dezember 2017 im Seeland unter Vertrag, das neue Arbeitspapier läuft für eine weitere Saison bis Ende April 2022.

Video
Aus dem Archiv: Leuenberger über Törmänen
Aus Sport-Clip vom 02.10.2020.
abspielen. Laufzeit 1 Minute.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Roland Kocher  (19Rocky86)
    Lars Leuenberger tut mir Leid. Ob es auch an der verpassten Playoff teilnahme liegt? Leuneberger ist ein guter Trainer. Schade erhält er nicht eine Chance auch neben Törmänen.
  • Kommentar von Christian Stäheli  (Christian Stäheli)
    Logischer und nachvollziehbarer Schritt. Leuenberger konnte den guten Saisonststart nicht bestätigen. Törmännen ist ein guter Trainer.