Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Neuer Spielplan im Dezember Vorläufig keine Samstagsspiele mehr in der National League

Die Swiss Hockey League passt nach den vielen Verschiebungen wegen Corona-Quarantänen den Spielplan ab Dezember an.

Genfs Daniel Winnik und die Ambri-Spieler Benjamin Conz und Cedric Hächler.
Legende: Werden nur noch vereinzelt am Samstag im Einsatz stehen Genfs Daniel Winnik und die Ambri-Spieler Benjamin Conz und Cedric Hächler. Keystone

Nachdem mittlerweile jedes der zwölf Teams der National League mindestens einmal in Quarantäne musste, sah sich die Liga gezwungen, den Spielplan anzupassen, um zumindest zu versuchen, die Qualifikation wie vorgesehen bis am 22. März zu beenden.

Dabei konzentriert man sich auf die Spieltage Dienstag und Freitag, um die Anzahl der nötigen Verschiebungen zu reduzieren, wenn ein Team in Quarantäne muss.

Mehr Spiele in der Altjahrswoche

Aus diesem Grund sind bis am 20. Februar mit Ausnahme des 2. Januar an Samstagen keine Spiele mehr angesetzt. Die Absage des Spengler Cups ermöglicht es ausserdem, am 27., 28. und 30. Dezember mehrere Spiele anzusetzen.

Weiter sollen an den Sonntagen des 10., 17., 24. und 31. Januar weitere verschobene Spiele nachgeholt werden.

Video
Archiv: National-League-Klubs streben Financial Fairplay an
Aus sportpanorama vom 22.11.2020.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von markus ellenberger  (ELAL)
    Was wir nicht alles mit uns machen lassen ist schon eine komische Welt momentan.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Fabian Meier  (FabianMeier96)
      ich bitte sie in der ich-form zu schreiben, denn ihr kommentar trifft auf mich nicht zu. und damit ist „wir“ nicht treffend. schauen sie die welt doch einwenig positiver an und bleiben sie covid-negativ :) es lohnt sich.
      stehen sie nicht unter dem staudamm und denken sich „der ist aber gross“. finden sie den weg hinauf und geniessen sie die aussicht auf beide seiten! machen sie das beste aus der situation!
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Francis Waeber  (Francis Waeber)
    OK, mal so laufen lassen. Ablästern kann Mann/Frau hinterher immer noch, falls sich diese "Massnahmen" als schlecht heraus stellen sollten. Bleibt zu hoffen das SRF in der Altjahreswoche ein paar Übertragungsrechte der NL und/oder U-20-WM zugeschanzt werden. Der kalte Spengler Cup-Entzug muss schliesslich auch "substitutioniert" werden.... ;-))
    Ablehnen den Kommentar ablehnen