Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

News aus dem Eishockey Berns Andersson wechselt für 4 Jahre zu Lugano

Calle Andersson
Legende: Schlägt ein neues Kapitel auf Calle Andersson. Martin Meienberger/freshfocus

Lugano verpflichtet Verteidiger Andersson

Der HC Lugano hat sich für die kommenden 4 Spielzeiten die Dienste von Calle Andersson gesichert. Der 27-jährige Verteidiger stösst vom SC Bern, wo er während 6 Saisons engagiert war, zu den «Bianconeri». Für Andersson ist es eine Rückkehr, denn in der Saison 2014/15 bestritt er bereits 30 Partien für die Tessiner. In der für den SCB schon in der Qualifikation zu Ende gegangenen Spielzeit 2021/22 steuerte Andersson in 49 Einsätzen 20 Skorerpunkte (5 Tore) bei. Der Schwede besitzt eine Schweizer Lizenz und belastet in der National League das Ausländerkontingent somit nicht.

Video
Archiv: Andersson erwischt Berra im Dezember aus spitzem Winkel
Aus Sport-Clip vom 03.12.2021.
abspielen. Laufzeit 47 Sekunden.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Michael Peter  (Stoffel)
    Wie kann Bern einen solchen Spieler nur ziehen lassen? Andersson gehört zu den besten Verteidigern der Liga.
    1. Antwort von Lars Koller  (Lasse)
      zudem hätte oder nun hatte er noch einen weiterlaufenden Vertrag....
      In Lugano hofft man dass er an die Leistungen seines Vaters anknüpfen kann. Calle machte seine ersten Schritte im Eishockey ja bei den Bianconeri.
    2. Antwort von Stefan Gisler  (GiJaBra)
      Tja die Leistungen für einen Grossverdiener waren aber schlecht und ein Leader war er auch nicht. Gehörte mal zu den besten Verteidigern. Lugano hat da wohl ziemlich Geld locker gemacht, sonst geht kaum jemand freiwillig zu Lugano ;-)