Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

News aus dem Eishockey Saisonende für Luganos Julian Walker

Julian Walker.
Legende: Verpasst die Playoffs Julian Walker. KeystoneTi-Press/Pablo Gianinazzi

Lugano muss auf Walker verzichten

Für Julian Walker ist die Saison kurz vor den Playoffs vorzeitig zu Ende. Der 35-jährige Stürmer des HC Lugano zog sich am Samstagabend im Spiel gegen die ZSC Lions (4:5 n.V.) bei einem unglücklichen Zusammenstoss einen Schienbeinbruch zu und muss operiert werden.

Dominic Nyffeler bis Saisonende bei Genf

Genf-Servette kann bis zum Ende der laufenden Saison auf Dominic Nyffeler zurückgreifen. Der Goalie, der mit einer B-Lizenz von Swiss-League-Klub Kloten an die Genfer ausgeliehen ist, hütete seit Ende Dezember bisher insgesamt 13 Mal das Tor der Servettiens. In 9 Gelegenheiten führte der ältere Bruder von Lakers-Goalie Melvin Nyffeler Genf zum Sieg. Seine Fangquote von 93,46 Prozent kann sich dabei sehen lassen.

Ambris McMillan und Grassi gesperrt

Ambri-Piotta muss zum Abschluss der Qualifikation auf seine Stürmer Brandon McMillan und Daniele Grassi verzichten. Der Kanadier und der Tessiner wurden für Vergehen am Samstag beim 2:0-Sieg in Freiburg für mindestens ein Spiel gesperrt. Für Ambri geht es am Montag daheim gegen die Rapperswil-Jona Lakers um den Einzug in die Pre-Playoffs.

Video
Archiv: Ambri hält Pre-Playoff-Hoffnungen in Freiburg am Leben
Aus Sport-Clip vom 12.03.2022.
abspielen. Laufzeit 1 Minute 18 Sekunden.

SRF zwei, Eishockey – Highlights, 11.03.2022, 22:15 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Michael Brunner  (Verofit)
    Diese Liga und deren Entscheide sind nur noch peinlich. Alles wird gemacht, damit Ambri nicht noch Betn überholt. Irgendwann ist genug!