Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

News aus der National League Gottéron holt Scheidegger aus der Swiss League

Joel Scheidegger gleitet übers Eis.
Legende: Sein Weg führt ihn ins Oberhaus Joel Scheidegger erhielt einen Vertrag von Fribourg-Gottéron. freshfocus

Scheidegger wechselt vom einen zum anderen Leader

Der Verteidiger Joel Scheidegger wechselt auf die Meisterschaft 2022/23 hin vom EHC Olten zu Fribourg-Gottéron. Der 26-Jährige bestreitet derzeit seine erste Saison für die Solothurner, aktuell steht er bei 25 Einsätzen und 27 Skorerpunkten beim Leader der Swiss League. Nun unterzeichnete Scheidegger eine Liga weiter oben – ebenfalls beim aktuellen Spitzenreiter – einen Vertrag über 1 Jahr.

Ambri vorerst ohne Conz

Ambri-Piotta muss in den nächsten 4 bis 6 Wochen ohne Benjamin Conz auskommen. Der Goalie verletzte sich am Samstag beim 2:3 n.V. gegen die ZSC Lions. Er wird damit auch den Spengler Cup verpassen. Detailliertere Angaben zur «Muskelverletzung» machte der Klub aus dem Tessin keine.

Video
Archiv: ZSC Lions gewinnen in der Leventina nach Verlängerung
Aus Sportheute vom 04.12.2021.
abspielen. Laufzeit 4 Minuten 42 Sekunden.

Wüthrich springt innerhalb der National League ein

Zugs Dario Wüthrich wird auf Leihbasis die nächsten Spiele für die SCL Tigers bestreiten. Der 22-jährige Verteidiger steht den durch zahlreiche Verletzungen geschwächten Emmentalern schon am Dienstagabend in der Auswärtspartie gegen Ambri zur Verfügung. Die temporäre Verpflichtung Wüthrichs gilt zumindest bis zur Nationalmannschaftspause in der kommenden Woche.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Stefan Gisler  (GiJaBra)
    Dieses Unding Transfers so früh zu machen. Sollte endlich verboten werden. Transfers erst nach Ende der Meisterschaft.
    1. Antwort von Francis Waeber  (Francis Waeber)
      Glaube nicht dass dies Arbeitsrechtlich möglich ist. Trades im Dezember - und erst noch in eine höhere Liga, geht ja noch, da haben wir schon ganz anderes erlebt....;-))
    2. Antwort von Samuel Nogler  (semi-arid)
      Ist absolut kein Unding. Wenn ich befristet angestellt wäre, würde ich ebenfalls bereits frühzeitig eine Lösung für danach haben wollen, sonst droht ja die Arbeitslosigkeit - ist übrigens vorgeschrieben, dass mindestens 3 Monate vor dem Ablauf des Arbeitsvertrags mit dem Bewerbungsprozess begonnen werden muss, damit man sofort Arbeitslosengelder erhält. Ihr Verbot ist also gesetzlich verboten, was auch gut so ist, wenn man weiter denkt als bis zum nächsten Eishockey-Heimspiel.