Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

News aus der National League Hedlund ab nächster Saison Lakers-Coach

Stefan Hedlund
Legende: Bald neuer Chef an der Rapperswiler Bande Stefan Hedlund, hier als EVZ-Assistent in der Champions Hockey League. Freshfocus

Hedlund übernimmt bei Rapperswil

Stefan Hedlund wird ab der nächsten Saison Cheftrainer der Rapperswil-Jona Lakers. Der Schwede tritt die Nachfolge von Jeff Tomlinson an, der den Klub nach 6 Jahren verlassen wird. Hedlund ist in der Schweiz kein Unbekannter. Zwischen 2017 und 2019 arbeitete er in der Organisation des EV Zug, zunächst als Headcoach bei der EVZ Academy und später als Assistent von Dan Tangnes in der National League. Danach kehrte Hedlund in seine Heimat zurück und ist seither beim Spitzenklub Skelleftea im Coaching-Staff tätig.
Hedlund unterschrieb mit den Lakers einen Vertrag über 2 Saisons.

Lausannes Genazzi muss gegen Lakers zuschauen

Die Disziplinarkommission von Swiss Ice Hockey hat Joël Genazzi vom Lausanne HC vorsorglich für ein Meisterschaftsspiel gesperrt. Der Nationalverteidiger wird am Samstag auswärts gegen die Rapperswil-Jona Lakers zuschauen müssen. Genazzi wurde wegen eines Checks gegen den Kopf von Julian Schmutz von den SCL Tigers in der Partie vom Donnerstag (0:1) belangt. Gleichzeitig wurde gegen Genazzi ein ordentliches Verfahren eröffnet.

Video
Archiv: Lausanne unterliegt zuhause den Tigers
Aus powerplay vom 25.02.2021.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von David Gfeller  (David Gfeller)
    Ich hoffe Genazzi bleibt ein Weilchen draussen. Wirklich widerlich eine solche Tat.