Zum Inhalt springen

Header

Audio
Rantakari von Davos zu Biel (Radio SRF 1, Bulletin von 17:12 Uhr, 21.01.20)
abspielen. Laufzeit 00:07 Minuten.
Inhalt

News aus der National League Rantakari ersetzt Salmela bei Biel

Biel leiht Rantakari von Davos aus

Der EHC Biel hat auf den verletzungsbedingten Ausfall von Anssi Salmela reagiert. Die Seeländer leihen per sofort Otso Rantakari vom HC Davos aus. Der finnische Verteidiger bleibt bis mindestens am 31. Januar in Biel. Salmela hatte sich am Freitag einen Bruch des Wangenknochens zugezogen und muss sich am Mittwoch einer Operation unterziehen. Er fällt voraussichtlich 4 Wochen aus.

Zwei Spielsperren gegen Gottérons Sprunger

Julien Sprunger von Fribourg-Gottéron wird wegen eines Checks gegen den Kopf von Berns Yanik Burrenfür zwei Spiele gesperrt. Die Szene ereignete sich in der 51. Minute des National-League-Spiels vom vergangenen Samstag (2:3 n.V.). Ausserdem wird Sprunger mit CHF 4000 gebüsst (inkl. Verfahrenskosten).

Ambri mehrere Wochen ohne Fabio Hofer

Der HC Ambri-Piotta muss im Kampf um einen Playoff-Platz mehrere Wochen ohne den Österreicher Fabio Hofer auskommen. Der 28-jährige Stürmer erlitt eine Verletzung am rechten Knöchel und muss 3 bis 4 Wochen pausieren.

Spiller kehrt zu Thurgau zurück

Die Rapperswil-Jona Lakers geben Andri Spiller an den HC Thurgau ab - jenen Swiss-League-Klub, von dem der 24-jährige Stürmer im Jahr 2018 an den Obersee gewechselt hatte. Die Vereinbarung gilt bis zum Saisonende der Thurgauer. Spiller bestritt in der laufenden Meisterschaft 10 Partien für die Lakers, ehe er an den SC Bern ausgeliehen wurde, für den er in 19 Spielen ebenfalls ohne Skorerpunkt blieb.

Sendebezug: SRF zwei, eishockeyaktuell, 17.01.2020, 22:20 Uhr

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Hubert Glauser  (hubiswiss)
    Langnau wäre in der Tabelle weiter vorne bzw. die Leistung ist besser als es die Tabelle aussagt. Denn Langnau ist in der Gruppe Mitte eingeteilt für die Zusatzrunden mir Gegner ZSC Zug und Biel. Im Gegensatz zu Davos das von der Leistung her eher zu weit vorne ist in der Tabelle. Den Davos spiel die Zusatzrunden gegen Mannschaften die aktuell unter dem
    Strich sind (Ambri, Lugano und Lakers.
    Die Gruppe West mit Bern, Fribourg Genf und Lausanne ist die ausgeglichenste.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Hubert Glauser  (hubiswiss)
    Das Schweizer Eishockey kann ich schon lange nicht ernst nehmen. Schon die Spielansetzungen, jeweils innerhalb von 24 Std zwei Spiele. Es ist klar dass das zweite Spiel weniger intensiv ist. Das ist Verrat am Kunde.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Stefan Gisler  (Stefan Gisler)
    Diese Ausleiherei von Spielern währen der Saison geht mir auf den Sack. Das gibt es nur im Hockey. Ausleihen, zurückholen, weitergeben etc. Es sollte maximal, wie im Fussball ein Zeitfenster geben wo Spieler wechseln können (z.B. Weihnachtspause) und dann auch da bleiben. Alles andere ist Wettbewerbsverzerrung.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Samuel Nogler  (semi-arid)
      Schauen Sie doch dies einmal aus Sicht einer Firma oder eines Hockeyspielers an. Wenn ich jemand auf meiner Lohnliste hätte, der gerade nicht gebraucht wird, würde ich versuchen diesen zu einer anderen Firma zu lotzen. Wenn ich bei einem Arbeitgeber arbeiten würde, der mich auf den Bürosessel sitzen lässt ohne Tätigkeit, würde ich nach einer anderen Arbeitsstelle ausschau halten.
      Ausleihen von Spielern bringt nur Vorteile für alle betroffenen und hat nichts mit Wettbewerbsverzerrung zu tun!
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von Silvio Guarneri  (Guarneri)
      Noch amüsanter wird es in den Play-offs, wenn sich Mannschaften mit Spielern von Clubs verstärken, die ausgeschieden sind.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen

Mehr aus National LeagueLandingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen